| 00.00 Uhr

Viersen
Viersen und Dülken laden zum Einkauf

Verkaufsoffener Sonntag in Viersen und Dülken
Der "Weihnachtstreff" in Dülken ist nur eine Veranstaltung am dritten Adventswochenende. Am Sonntag öffnen die Händler in Dülken und auch die Geschäftsleute in Viersen bis 18 Uhr ihre Läden. FOTO: busch
Viersen. In der Viersener Fußgängerzone öffnen am Sonntag die Läden, im Rathausmarkt sind Weihnachtsmarktstände aufgebaut. Dazu gibt es ein Programm. Auch in Dülken kann - neben dem Weihnachtstreff - eingekauft werden. Von Daniela Buschkamp und Ingrid Flocken

Hubert Rettler vom Werbering "Viersen aktiv" sieht dem kommenden verkaufsoffenen Sonntag mit großen Erwartungen entgegen: "Das ist für die Kunden eine Gelegenheit, um stressfrei einkaufen zu können." Viele würden jetzt ihre Weihnachtsgeschenke kaufen. Dazu öffnen die Viersener Händler in der Fußgängerzone von 13 bis 18 Uhr ihre Ladentüren. Dass in Dülken zeitgleich ein verkaufsoffener Sonntag stattfindet, betrachtet Rettler nicht als Konkurrenz: "In Dülken liegt der Schwerpunkt eher auf dem Weihnachtstreff", sagt er.

In der Rathauspassage können Kinder Kugeln mit Wünschen für den Weihnachtswunschbaum beschriften oder sich ein weihnachtliches Tattoo machen lassen. Zu den Aktionen vom städtischen Citymanagement gehören auch freundliche Engel, die Süßigkeiten an die Kunden verteilen. Im Rathausmarkt bei der elften Auflage vom "Fonty Special Christmas Market" gibt es Innovatives zu entdecken: 40 Unternehmen von Studierenden der Venloer "Fonty International School" bieten selbst entwickelte Produkte an. Dort stellen zudem Hobbykünstler Schmuck, Bilder oder Patchwork her.

In der Fußgängerzone bieten viele Imbiss-Stände Stärkungen an, so auch am Stand der Grundstücks-Marketing-Gesellschaft mit Waffeln, Glühwein und Weihnachtsleckereien. Der Erlös geht an den Verein "Löwenkinder". Auch für die südliche Hauptstraße hat sich Jo Classen, der Vorsitzende des Werberings "Viersen aktiv", etwas einfallen lassen: Gemeinsam mit Frank Schiffers bietet er an der evangelischen Kirche einen Treffpunkt. Dort lässt Anja Sylvia Schäfer um 14.30 Uhr weihnachtliche Lieder erklingen, weitere Live-Musik beginnt um 16 Uhr. Das Team der evangelischen Kirche backt Waffeln, serviert Glühwein, Kaffeespezialitäten und Schokolade.

Auch die Dülkener Händler nutzen den letzten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr, um von 13 bis 18 Uhr zum stressfreien Weihnachtseinkauf einzuladen. Sie freuen sich schon auf die neue Weihnachtsbeleuchtung, den Dülkener Sternenhimmel, der 2016 in der Fußgängerzone installiert wird. Ein Teil des Erlöses aus dem Weihnachtstreff geht in die Beleuchtung, der andere Teil an die Hospizbewegung.

Das neue Team vom "DülkenBüro" um Andreas Großen - mit Unterstützung des Werberings "Viersen aktiv", der Volksbank Viersen und der Sparkassenstiftung - organisiert erstmals den traditionsreichen Weihnachtstreff. "Das Besondere ist dessen Charakter. Bürger und Vereine sind gemeinsam aktiv, stellen den Erlös für einen guten Zweck zur Verfügung", sagt Großen. Zudem besitze der Ort eine außergewöhnliche Atmosphäre: Er liege im Schatten von St. Cornelius - der größten Pfarrkirche im Bistum Aachen, besitze viele enge Gassen und prächtige historische Häuserfassaden. Rund 30 Buden und Stände sind zwischen Marktbrunnen und Piet's Riesen-Weihnachtsbaum aufgestellt. Viele Vereine und Organisationen aus Dülken verkaufen dort Getränke, Fan-Artikel oder Handarbeiten, die Eligius-Brüder schmieden den Dülkener Engel. Die Währung für Grillwurst, Gulaschsuppe, Grünkohl und Getränke aller Art ist der Dülken-Taler. Er wird für 85 Cent am Stand des "DülkenBüros" und der Fontys-Studenten verkauft. Zum Programm am Samstagabend gehört der Nachtwächter-Rundgang mit André Schmitz. Die Teilnahme ist kostenlos. Schmitz bittet um eine Spende für die "Löwenkinder".

Am Sonntag um 11.30 Uhr gibt der MGV Liedertafel Dülken - mit dem Amicitia-Chor Bracht und dem Chor der Hochschule Niederrhein - ein Konzert in der Pfarrkirche St. Cornelius und bittet dort um eine Spende für den Weihnachtstreff. Von 14 bis 17 Uhr stapft der Nikolaus über den Weihnachtstreff: Er hält Süßigkeiten bereit für die braven Kinder und lässt sich mit ihnen fotografieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verkaufsoffener Sonntag in Viersen und Dülken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.