| 15.33 Uhr

Niederkrüchten
Vermisste Schülerin wieder aufgetaucht

Die 19-jährige Schülerin Deborah Bald lebt. Der bis heute vermissten Schülerin geht es nach angaben der Polizei gut. Vor wenigen Stunden erreichte die Kripo Nettetal der erlösende Anruf. Die Beamten konnten mit der vermisst gemeldeten Schülerin telefonieren.

Eine Einsatzhundertschaft hatte am vergangenen Freitag erfolglos Waldgebiete im Laarer Bruch – Am Ertekamp – durchkämmt. Die 19-jährige Schülerin war am 28. September – einem Montag – auf dem Weg zur Schule von einem Lehrer das letzte Mal gesehen worden. In der Schule kam sie allerdings nicht an. Personen-Suchhunde hatten am vergangenen Donnerstag die Spur der Vermissten an ihrem Elternhaus aufgenommen. In einem Waldgebiet im Laarer Bruch verlor sich die Fährte. Deshalb überprüften Beamte am Freitag noch einmal das Gelände – vergeblich.

Deborah Bald hatte sich dazu entschieden, mit der Polizei zu sprechen, nachdem sie von der groß angelegten Suche nach ihr erfahren hatte. Die 19-Jährige hält sich an einem der Polizei bekannten Ort auf. Sie teilte den Ermittlern mit, dass sie freiwillig am Montag aus Niederkrüchten fortgegangen sei, um sich in einer neuen Umgebung außerhalb Niederkrüchtens ein eigenes Leben aufzubauen. Zu dem von ihr eingeschlagenen Weg an ihren neuen Aufenthaltsort wollte die Schülerin den Ermittlern nichts sagen. Sie versicherte aber glaubhaft, alleine und zu Fuß dorthin gelangt zu sein.

Der Schülerin werden von verschiedenen Ämtern und Hilfsorganisationen Hilfen zuteil, den Neuanfang zu bewerkstelligen. Deborah Bald ist erwachsen und kann somit frei über ihr Leben und ihren Aufenthaltsort entscheiden. Da für Deborah keine Gefahr mehr besteht, stellt die Polizei mit sofortiger Wirkung die Vermisstenfahndung ein.

(ots/dur)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Vermisste Schülerin wieder aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.