| 00.00 Uhr

Viersen
Vertauschtes Kabel sorgt für Internet-Chaos

Viersen: Vertauschtes Kabel sorgt für Internet-Chaos
Dieser Verteilerkasten war die Problemquelle. Christian Zerner hatte den Verursacher schnell ausgemacht. Zahlreiche Anwohner mussten in Boisheim trotzdem für mehrere Tage auf ihre Internetzugang und Festnetz verzichten. FOTO: Busch
Viersen. Mehrere Tage waren zahlreiche Haushalte in Boisheim vom Internet abgeschnitten. Die Fehlerquelle konnte Anwohner Christian Zerner schnell ermitteln — doch die Anbieter stritten sich um die Zuständigkeit Von Markus Plüm

Eine kleine Unachtsamkeit hat in der vergangenen Woche in zahlreichen Boisheimer Haushalten für jede Menge Ärger gesorgt. Etliche Anwohner konnten bis zu einer Woche lang weder vom Festnetz aus telefonieren noch im Internet surfen - ein Techniker hatte bei Arbeiten an einem Verteilerkasten an der Ecke Nettetaler Straße/Pütterhöfer Weg einen falschen Glasfaser-Strang verkabelt, so dass das Signal nicht in den betroffenen Haushalten ankam.

Diesen Fehler und die Problemquelle hatte Anwohner Christian Zerner schnell ausfindig machen können, nachdem am Morgen des 2. Juni plötzlich mehrere Boisheimer zwangsweise "offline" waren. "Ich hatte mich bei meinem Provider Vodafone gemeldet. An der Hotline sagte man mir, dass es ein Problem mit meiner Telefondose oder meinem Router sein müsse", erzählt der 41-Jährige. Währenddessen meldeten sich in den sozialen Netzwerken immer mehr Betroffene, die an den Hotlines ihrer Anbieter ebenfalls nur vertröstet wurden. Betroffen waren insbesondere Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone.

Zerner, von Beruf selbst IT-Spezialist, wollte den Erklärungen der Hotline-Mitarbeiter nicht so recht Glauben schenken und begab sich eigenständig auf die Suche nach der Fehlerquelle. "Ich habe die Protokolle meines Routers ausgelesen. Dabei hat sich gezeigt, dass der Fehler im Verteilerkasten liegen muss." Das habe er nach eigener Aussage anschließend etliche Male an der Vodafone-Hotline angegeben - doch passiert sei lange nichts.

"Ich war mehr als verärgert und kurz vor der Verzweiflung. Der Fehler war klar, aber es wollte sich keiner kümmern. Und an der Hotline bekam ich auch keine wirkliche Auskunft über den Stand der Dinge. Es schien, als wolle man sich einfach nicht kümmern."

Die Telekom, Betreiberin der Glasfaserleitung in Boisheim, sieht die Zuständigkeit in Christian Zerners Fall bei Vodafone. "Er ist Vodafone-Kunde, also ist das auch von A bis Z eine Sache von Vodafone."

Eine Regionalsprecherin des Düsseldorfer Konkurrenten widerspricht. Der Fehler habe an einer Glasfaserleitung der Telekom gelegen, die man nur zur Nutzung angemietet habe. Für Christian Zerner als Vodafone-Kunde sei man natürlich zuständig, die technische Lösung des Fehlers obliege aber ausschließlich der Telekom. Dies habe man auch kurz nach Bekanntwerden der Störung mittels eines formalisierten Verfahrens in Bonn angezeigt. "Es tut uns natürlich leid, wenn mehrere unserer Kunden deshalb Probleme hatten." Betroffene könnten sich bei der Vodafone-Kundenhotline melden. Dort werde dann eine Einzelfallprüfung hinsichtlich einer Entschädigung vorgenommen.

Bereits seit Samstag ist ein Großteil der betroffenen Boisheimer übrigens wieder online. "Aber das hätte man auch deutlich schneller haben können", sagt Christian Zerner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Vertauschtes Kabel sorgt für Internet-Chaos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.