| 00.00 Uhr

Viersen
Viel Rummel um Viersens Prinzenpaar

Viersen: Viel Rummel um Viersens Prinzenpaar
Prinz Edi I. genießt das Bad in der Menge und mitten zwischen den Karnevalisten, die zur Proklamation in die Festhalle gekommen waren. FOTO: Busch
Viersen. Dani II. und Edi I. regieren nun die Viersener Narren: Sie wurden am Wochenende in der Festhalle inthronisiert. Von Paul Offermanns

Zum ersten Mal kam das närrische Motto der Session 2015/16 in der Festhalle, in der guten Stube Viersens zum Tragen: "Viersche -ne Jecke Rummelplatz." Und entsprechend war die Bühne doll dekoriert. Die Proklamation des neuen Prinzenpaares wurde so ein richtiger Rummel. "Öffnet die Tore der Festhalle, empfangt mit uns das Prinzenpaar der Session 2015/16", rief Senatspräsident Frank Schiffers dem närrischen Publikum zu. Mit Witz und Charme führte er durchs Programm, bei dem die Gesangsgruppe "Rabaue" die Stimmung gleich zu Beginn der Veranstaltung mächtig anheizte.

Die Rabaue ließen es gleich zu Beginn auf der Bühne ordentlich krachen und heizten dem Publikum ein. FOTO: Busch

Wenig später zogen Eduard und Daniela Tusch durch den Saal. Die Viersener und ihre Gäste feierten das neue Prinzenpaar. Die beiden und ihr großes Gefolge verteilten und warfen Rosen, Plüschfigürchen und Lebkuchenherzen beschrieben mit weißem Zuckerguss "Dani II. & Edi I." Sie umarmten und bützten, was das Zeug hielt. Mal tauchten sie in der Menge unter, mal stand der zukünftige Prinz auf einem Stuhl oder ging quer über den Tisch zu seiner Fangemeinde.

"Das sind Emotionen pur", meinte Schiffers in den Saal und machte es spannend: "Wer von den beiden macht den ersten Schritt auf die Bühne?" Bürgermeisterin Sabine Anemüller (ihre Vorgänger Günter Thönnessen und Marina Hammes saßen ebenfalls im Saal) feierte in der Narrenherrlichkeit Viersen eine Premiere. Sie inthronisierte an der Seite ihres Stellvertreters und des Ex-Prinzen Hans-Willy Bouren zum ersten Mal das Viersener Prinzenpaar.

Das neue Prinzenpaar für Viersen: Edi I. und Dani II. FOTO: Busch

"Das sind liebe Freunde von mir", sagte sie. Sie übergab ihm den großen goldenen Rathausschlüssel mit den Worten: "Öffnet damit die Herzen der Viersener und Rathäuser." Als Insignien der Macht erhielt Prinz Edi I. die Prinzenmütze und das Zepter sowie als Geschenk das Wappen des Festausschusses Viersener Karneval. Prinzessin Dani II. erhielt einen Blumenstrauß wie auch die Bürgermeisterin. "Wir sind stolz darauf, das Prinzenpaar in der Jubelsession unserer Gesellschaft Fideles Kränzchen zu sein. Und für den Festausschuss und für unsere Stadt."

Zur Bürgermeisterin meinte Edi I.: "Passen sie auf unsere Stadt gut auf. Wir hängen sehr an ihr." Das Prinzenpaar dankte allen, die sie auf den Weg zum Thron unterstützt und geholfen haben: "Wir ernten mit euch das, was wir gemeinsam gesät haben."

Sie dankten ihren Familien und Kindern, "die insbesondere mir den Rücken freihalten: Ich kann mich ganz auf Karneval konzentrieren. Wir haben eine Riesentruppe hinter uns stehen." Grünes Licht gab dann das Prinzenpaar: "Wir wollen mit euch feiern und den Laden rocken." Dem Prinzenpaar zur Ehr' machte die Prinzengarde der Narrenherrlichkeit Viersen ihren neuen Sessions-Tanz. Die Schiffermädchen, Liselotte Lotterlappen, die Fauth-Dance-Company und die Köbesse machten den Abend rund.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Viel Rummel um Viersens Prinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.