| 00.00 Uhr

Viersen
Viel Spaß bei "Kids in Action"

Viersen. Um Nachwuchs zu finden, präsentierten zehn Vereine in der Primusschule ihr sportliches Angebot. Mehr als 100 Kinder probierten die Sportarten aus

Die Initiative des Vorsitzenden des Kreissportausschusses, Fritz Meies, hatte mit Hilfe des Vorsitzenden des Stadtsportverbands, Klaus-Dieter Grefkes, vollen Erfolg. Meies will künftig die Sportvereine bei der Nachwuchs-Suche unterstützen. So wurden alle 13 Grundschulen in Viersen angeschrieben, dass sie ihre Schüler zu der Veranstaltung "Kids in Action" schicken, die am Samstag in der Dülkener Primusschule stattfand. Mehr als 100 Kinder übten sich in 15 Sportarten, angeboten von zehn Sportvereinen. Da saß ein Sechsjähriger konzentriert am Schachbrett, das aufblasbare Hockeyfeld fand viele Begeisterte, und der achtjährige Lennart hatte einen so guten Badminton-Schlag, dass der Verein ihn gerne hätte - geht aber nicht, denn: "Dann habe ich überhaupt keine Zeit mehr für meine Freunde." Auch der sportliche Umgang mit Hunden konnte geübt werden. Gabi Schneider-Freund vom Verein "Freundliche Hunde" hatte Vierbeiner aller Größen mitgebracht, die sich in Agility mit den Jungen und Mädchen übten. Jedes Kind zeigte eine Karte bei den Aktionen vor und erhielt dafür einen Stempel.

"Bewegung ist das Wichtigste für Kinder", so Gregor Krolewski. Der Referent für Nachwuchsförderung im Kreissportbund organisierte die Aktion, die bereits zwei Mal in Brüggen und einmal in Nettetal mit viel Erfolg durchgeführt wurde. Im September ist Niederkrüchten an der Reihe.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Viel Spaß bei "Kids in Action"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.