| 00.00 Uhr

Viersen
Viele Neuerungen beim Süchtelner Weihnachtsmarkt

Viersen. Während des Marktes am ersten Adventwochenende bleibt die Hochstraße für Autos befahrbar. Am Sonntag öffnen die Geschäfte im Süchtelner Ortskern

Der Süchtelner Weihnachtsmarkt - der 34. - am ersten Advent wird diesmal ganz anders - aber bestimmt wieder schön. Veranstalter bleibt der Werbering Viersen aktiv, doch nach dem Rücktritt von Olaf Fander ist der Süchtelner Schausteller Harry Burken der neue Organisator. Ihm zur Seite stehen Michaela Lenders, Rainer Schnäbler, Claudia Hanak, Gaby Treichel und Sabine Fuhrmann, die gemeinsam das Programm vorstellten: "Wir haben viel Herzblut in dieses Engagement gesteckt."

In diesem Jahr stehen 15 Buden und einige Stände nur zwischen Weberbrunnen und Tönisvorster Straße mit meist weihnachtlichen Angeboten - die Hochstraße bleibt für den Verkehr frei, damit Autofahrer auch hier die Geschäfte anfahren können.

Das Handwerkerdorf auf der Propsteistraße bietet bunte Unterhaltung, auf dem Lindenplatz wird eine Bühne aufgebaut, auf der der evangelische Pfarrer Axel Stein gemeinsam mit einem "Überraschungsgast" am Samstag, 26. November, um 11 Uhr den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnet.

Das Bühnenprogramm bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr gestalten unter anderem hiesige Sängerinnen, der Gospelchor der Lebenshilfe, die Tanzschule Behneke und die Dudelsackspieler der Musikfreunde Viersen-Rahser und zum Abschluss zwei Pianospielerinnen aus Süchteln. Die Diözesanvorsitzende des KKV im Bistum Aachen, Iris Kater, erzählt über "Weihnachten damals und heute". In der Königsburg singt am Samstagabend der Gospelchor "Sound of Joy", an beiden Tagen können viele schöne Sachen im Bazar erworben werden, es wird Kaffee und Kuchen gereicht. Der Erlös kommt zur Hälfte dem Verein EVVE der evangelischen Gemeinde und dem Verein Königsburg 2.0 zugute.

Im Weberhaus bieten gemeinnützigen Vereine selbst Gebasteltes und vor allem viel Weihnachtsdeko an, um ihre Aufgaben finanzieren zu können. Der Fotokünstler Richard Caelers lädt diesmal in sein Atelier an der Gebrandstraße 19 ein;. Co-Aussteller ist Uwe Peters. Beide sind bekannt aus dem Sommerevent "Viersen openart". Die Galerie ist am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Sabine Fuhrmann weist auf die Rallye der Süchtelner Einzelhändler hin: "Die Kunden erhalten eine Teilnehmerkarte und suchen in allen angegebenen Geschäften nach Buchstaben, die sie zusammensetzen müssen. Wir haben tolle Preise für unsere Verlosung."

Eine Pferdekutsche fährt an beiden Tagen die Kinder durch die Innenstadt, die Kleinen lädt Harry Burken ein: "Sie können bei mir Enten angeln und Pfeile werfen." Der Nikolaus besucht an beiden Tagen den Weihnachtsmarkt und verteilt die mit Leckereien gefüllten Tüten. Am Sonntag um 11.15 Uhr gibt der MGV Süchteln-Sittard ein Konzert in der Kirche St. Clemens, Friedhelm Rath lädt zur Besteigung des Kirchturms ein. Am Sonntag ist für den Süchtelner Einzelhandel "verkaufsoffener Sonntag", die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Viele Neuerungen beim Süchtelner Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.