| 00.00 Uhr

Viersen
Vier Täter rauben fünf Euro: Opfer wurden getreten

Viersen. Bei einem Raubüberfall haben insgesamt vier Täter ihre Opfer geschlagen und getreten und flohen dann mit einer Beute von nur fünf Euro.

Am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr waren zwei 27 und 24 Jahre alte Brüder in der Viersener Fußgängerzone unterwegs. Sie gingen gerade über die Hauptstraße aus Richtung Dülkener Straße und waren in Richtung Lindenstraße unterwegs.

Ungefähr in Höhe der Lindenstraße dann traten plötzlich vier unbekannte Männer von hinten an die beiden heran. Das verbrecherische Quartett forderte die beiden Brüder auf, ihnen ihr Geld und einen Joint zu geben. Als die beiden jungen Männer dem nicht nachkamen, wurden die Täter brutal: Gemeinsam schlugen und traten sie auf die beiden Opfer ein. Einer der Täter nahm dann einem der Brüder einen 5-Euro-Schein aus der Jackentasche. Gemeinsam mit den anderen flüchtete er in Richtung Remigiusplatz. Die Opfer beschreiben die Täter wie folgt: Alle vier Schläger hatten eine sportliche Figur, einer trug eine rote Jacke, einer war auffällig an den Armen, am Hals und im Gesicht tätowiert und trug einen Ring durch die Nase. Hinweise unter % 02162 377-0.

Quelle: RP