| 14.11 Uhr

Drei Tote
Technischer Defekt war Ursache für Brand in Viersen

Drei Tote bei Hausbrand in Viersen
Viersen. Ursache für das Feuer in einem Wohnhaus in Viersen, bei dem am Mittwoch drei Menschen ums Leben gekommen sind, war ein technischer Defekt in der Stromzufuhr.

Das teilten Polizei Viersen und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach in einer gemeinsamen Erklärung mit. Das Feuer war am frühen Mittwochmorgen in einem Wohnhaus am Ummerkirchweg in Viersen ausgebrochen. Laut Brandsachverständiger lag der Brandherd im Erdgeschoss im Wohnzimmer. Brandursache war "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" ein technischer Defekt in einem Stromverbraucher oder in der Stromzufuhr. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen laut Polizei nicht vor.

Drei Menschen verloren in den Flammen ihr Leben. Sie sind mittlerweile identifiziert: Es handele sich - wie vermutet - um ein 76 und 78 Jahre altes Ehepaar und eine 88 Jahre alte Frau, so die Polizei. Der Hund des Ehepaares konnte sich aus den Flammen retten. Er hat bereits ein neues Zuhause gefunden.

 

(lsa)