| 00.00 Uhr

Viersen
Viersener wird Opfer eines Überfalls

Viersen. Ein 45-jähriger Viersener wurde am Freitagabend gegen 20.15 Uhr in der Vogelsanggasse beraubt. Er ging gerade zu seinem Auto, als er von einem Mann angesprochen wurde, der Geld wechseln wollte. Als der Viersener sein Portemonnaie aus der Hosentasche nahm, wurde er von einem zweiten Mann, den er zuvor nicht bemerkt hatte, nach hinten gerissen und stürzte. Der erste Täter entriss ihm dabei das Portemonnaie. Die Räuber flüchteten zunächst in Richtung Kirche und anschließend in die Moselstraße.

Der Mann, der den Viersener angesprochen hatte, ist 20 bis 25 Jahre alt, ca.1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine dunkle Jacke, blaue Jeans, dunkle Turnschuhen, dunkle Kappe. Zum zweiten Täter konnte das Opfer nur angeben, dass dieser ebenfalls ca. 1,80 Meter groß ist und eine kräftigere Statur hat. Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 02162/377-0.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Viersener wird Opfer eines Überfalls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.