| 00.00 Uhr

Viersen
Volksbühne Viersen führt Paar zum Happy End

Viersen. Premiere in der Villa Marx ist am Freitag

Die Volksbühne zeigt ab Freitag, 22. April, 20 Uhr, in der Villa Marx, Gerberstraße 20 in Viersen, das Stück "Alles Happy End oder was?" Die Komödie von Frank Pinkus wurde von Regisseurin Barbara Sahl-Viergutz auf die Schauspieler zugeschnitten. Die Geschichte beginnt mit einem Kuss von Tina (Anke Bridonneau) und Manfred (Stefan Holzapfel), die vor der Trauung stehen. Glücklich erinnern sich die beiden an die schönsten gemeinsamen Augenblicke und erzählen dem Publikum, wie sie diese erlebten. Dabei stellt sich heraus, dass Tina viele Dinge anders in Erinnerung hat als Manfred: Wo Manfred sich als strahlender Held im Gedächtnis hat, sieht Tina ihn als liebenswerten Trottel. So stellen sie fest, dass sie eigentlich gar nicht zusammen passen. Da muss Marianne, Manfreds Mutter (Gabi Koepp), eingreifen und das Paar zurück auf den gemeinsamen Weg bringen.

Weitere Aufführungen gibt es am Samstag, 23. April, 20 Uhr, am Sonntag, 24. April, 15 Uhr, am Freitag, 29. April, 20 Uhr, sowie am 1. Mai, 15 Uhr. Der Eintritt kostet im Vorverkauf neun, an der Abendkasse zehn Euro, für Kinder bis 14 Jahre fünf Euro. Am Samstag, 30. April, 20 Uhr, beginnt nach der Aufführung der Tanz in den Mai mit Live-Band (zwölf Euro). Vorverkauf unter Telefon 02162 33326.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Volksbühne Viersen führt Paar zum Happy End


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.