| 00.00 Uhr

Brüggen
Volle Burggemeindehalle beim Kinderkonzert mit "Herr H"

Brüggen: Volle Burggemeindehalle beim Kinderkonzert mit "Herr H"
Begeistert Kinder und Eltern gleichermaßen mit kindgerechten, modernen Liedern: Kinderliedermacher "Herr H". FOTO: Horst Siemes
Brüggen. Der Freundeskreis Jugendhilfe Schloss Dilborn und die Burggemeinde hatten zum Benefizkonzert eingeladen. Viele Kinder und Eltern kamen Von Lena Meyer

Die Burggemeindehalle ist erfüllt von Kinderlachen und Popcornduft. Vor der noch leeren Bühne sitzen, krabbeln und rennen dutzende kleine Konzertbesucher und stellen immer wieder den Klassiker aller kindlichen Fragen: "Wie lange noch?" Allzu lange gedulden müssen sie sich aber nicht - Bürgermeister Frank Gellen (CDU) eröffnet das Benefizkonzert pünktlich und bewusst knapp. "Liebe Kinder, wenn Erwachsene Zettel hervorholen, wird es meistens langweilig. Vor allem, wenn sie dann auch noch Politiker sind. Ich mach' es kurz und schmerzlos, versprochen", sagt Gellen schmunzelnd.

Das Benefizkonzert des Fördervereins Freundeskreis Jugendhilfe Schloss Dilborn und der Gemeinde Brüggen findet unter Gellens Schirmherrschaft statt. Er dankt den Mitgliedern des Vereins und weiteren Helfern. Gellen: "Solch eine Veranstaltung wäre ohne die viele Hilfe von außen nicht möglich." Der Verein will Kindern und Jugendlichen die Chance auf ein gutes und erfülltes Leben eröffnen. Das betrifft auch viele Flüchtlingskinder. Rund 150 Kinder der Jugendhilfeeinrichtungen Schloss Dilborn und Bethanien sowie aus Flüchtlingsfamilien haben daher kostenlose Einladungskarten für das Konzert erhalten.

Eröffnet wird das Benefizkonzert von den beiden Brüggener Schülern Justus und Luka, die ihre gut 1200 Zuhörer mit Keyboard und Saxophon begeisterten. Sie spielen gelungene Duo-Varianten von aktuellen Liedern wie Sam Smiths "All of me". Im Anschluss tritt die Kinderliedermacherin Lilli Morgenstern mit ihrem Kinderchor auf. Die fröhlichen Stimmchen tragen gekonnt bekannte Hits wie Andreas Bouranis "Ein Hoch auf uns" vor.

Dann ist es so weit: Der von vielen kleinen und großen Fans schon ungeduldig erwartete Kinderliedermacher "Herr H" tritt auf die bunt dekorierte Bühne. Im Publikum kennen ihn fast alle, einige tragen sogar Fan-Shirts. "Herr H", der abseits der Bühne Simon Horn heißt, stellt seine neue CD "Poesiealbum" vor. Der vielfach ausgezeichnete Musiker begeistert nicht nur Kinder, sondern auch Eltern. "Obwohl die Scheiben bei uns in Dauerschleife laufen, höre ich viele Lieder immer noch gerne", sagt der zweifache Vater Moritz Frecken aus Bracht. Ihm gefällt vor allem, dass die Stücke modern, aber doch kindgerecht und fantasievoll sind.

Gute Beispiele dafür sind die Lieder "Ich bin ein Pinguin" und "Emma, die Ente, die ewig verpennte". Die fröhlichen Texte sind unterlegt mit tanzbaren Rhythmen und haben die so besungenen Tiere in der Fangemeinde längst zu liebgewonnenen Maskottchen gemacht. "Herrn H" macht das Ganze genauso viel Spaß wie seinen Zuhörern: "Ihr seid ein überwältigender Anblick von hier", ruft er fröhlich ins Publikum.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Volle Burggemeindehalle beim Kinderkonzert mit "Herr H"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.