| 00.00 Uhr

Anno Dazumal Viersen
Vorher - Nachher - Die Generatorenhalle in Viersen

FOTO: Heinrich Busch
Viersen. Die Sicht auf die markante Fassade der Generatorenhalle an der Rektoratstraße ist seit Wochen versperrt. Die Vorderseite des 1905 fertiggestellten Baus, den der Viersener Architekt Franz Kreutzer plante, verschwindet hinter grauer Folie. Für rund 100.000 Euro lässt Energieversorger NEW die Klinker-Front sanieren. 

Dadurch solle sie optisch in ihren Ursprungszustand versetzt werden, erläuterte eine Sprecherin. Seit dem 9. August 1985 steht die Halle auf der Liste der Viersener Baudenkmäler. Sie sei "aus wissenschaftlichen, insbesondere technik-geschichtlichen und architekturgeschichtlichen Gründen im öffentlichen Interesse", heißt es in der Begründung.

Wie das Gebäude früher hüllenlos aussah, zeigt unser Foto. Spätestens Ende September ist es wieder ausgepackt - dann sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anno Dazumal Viersen: Vorher - Nachher - Die Generatorenhalle in Viersen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.