| 00.00 Uhr

Schwalmtal
VSF Amern eröffnen neuen Kunstrasenplatz

Schwalmtal: VSF Amern eröffnen neuen Kunstrasenplatz
Sattgrün und noch unbespielt: der neue Kunstrasenplatz in Amern. FOTO: Bruse
Schwalmtal. Im Rösler-Stadion wird am Samstag gefeiert. Um 15 Uhr erfolgt der erste Anstoß auf dem neuen Grün

Die Vereinigten Sportfreunde (VSF) Amern laden für Samstag, 8. Juli, zur Eröffnung des neuen Kunstrasens im Rösler-Stadion ein. Beginn ist um 12 Uhr, Vorsitzender Uli Fiedler und Bürgermeister Michael Pesch (CDU) begrüßen die Gäste. Ab 13.30 Uhr folgt das sportliche Programm.

"Das Thema Kunstrasen gab es im Verein schon seit vielen Jahren. Wir sind glücklich und stolz, dass wir das Projekt jetzt endlich realisiert haben", sagt Fiedler. Die Sehnsucht nach einem Kunstrasenplatz wurde auch an den Spendeneinnahmen deutlich: Hunderte private Spender und viele Unternehmen unterstützten das Projekt. "Wir sind den Menschen unglaublich dankbar und wissen das wirklich zu schätzen", sagt Fiedler. "Das Spendenportal unter kunstrasen.vsf-amern.de bleibt geöffnet. Für die Finanzierung der neuen Anlagen freuen wir uns auch weiterhin über jede Spende."

Um 13.30 Uhr präsentiert sich die Amerner Jugend-Abteilung, ehe es um 15 Uhr zum ersten Spiel auf dem neuen Grün kommt: Die 1. Mannschaft der VSF tritt gegen eine Grenzland-Auswahl an. Diese setzt sich aus Spielern aus Dilkrath, Niederkrüchten, Brüggen, Schaag und Bracht zusammen und wird von Rainer Bruse trainiert. Danach spielen um 17 Uhr die Alten Herren der VSF gegen TuRa Brüggen.

Zur Eröffnungsfeier sind Mitglieder, Freunde, Fans und Sponsoren des Vereins eingeladen. Fiedler scherzt: "Am besten kommt das ganze Dorf", und erklärt: "Geografisch liegt das Rösler-Stadion mitten in Amern. Vielleicht werden wir ja künftig auch ein noch stärkerer emotionaler Mittelpunkt." Dabei stellt Fiedler klar, dass das nicht nur auf den Fußball bezogen ist: "Amern ist natürlich nicht nur Fußball. Die VSF Amern sind Fußball, Tennis und Breitensport. Nur auf diesen drei Beinen können wir sicher stehen." Die Party wird zwar federführend von der Fußball-Abteilung organisiert, trotzdem werden auch die Verantwortlichen von Tennis und Breitensport am Samstag unterstützen. Das unterstreicht aus Fiedlers Sicht den Zusammenhalt: "Wir sind ein Dorf. Wir sind ein Verein. Und wir wollen für die Menschen in Schwalmtal und Amern ein Zuhause sein - egal ob bei Fußball, Tennis oder Breitensport."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: VSF Amern eröffnen neuen Kunstrasenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.