| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Waldniels Wochenmarkt soll weiter wachsen

Schwalmtal: Waldniels Wochenmarkt soll weiter wachsen
In vielen Städten nutzen Kunden gern den Wochenmarkt, um frisches Obst oder Gemüse zu kaufen. FOTO: Endermann
Schwalmtal. Ein Konzept der Verwaltung zur Attraktivitätssteigerung geht den Grünen nicht weit genug. Sie fordern kreative Ideen. Von Birgitta Ronge

Es gibt Obst und Gemüse, Eier und Wurst, Kartoffeln, Zwiebeln. Frische Lebensmittel ziehen in Städten viele Kunden auf den Wochenmarkt. Doch welche Produkte würden Schwalmtaler gern auf ihrem Wochenmarkt kaufen? 2015 hatten die Grünen einen Antrag gestellt: Die Verwaltung sollte ein Konzept zur Attraktivitätssteigerung des Marktes erstellen, der an jedem Freitagmorgen auf dem Markt in Waldniel stattfindet. Dort gibt es derzeit nur vier Händler, zwei Marktbeschicker gaben ihre Stände Mitte 2015 auf.

Nun hatte die Verwaltung einen Vorschlag erstellt, der den Grünen nicht weit genug geht. Die Vorlage greife "erheblich zu kurz", sagte Grünen-Fraktionschef Jürgen Heinen im Ausschuss für Demografie und Soziales, sie sei "nicht innovativ genug". Am Thema müsse weiter gearbeitet werden. Die Verwaltung könne zum Beispiel Kontakt mit einer vergleichbar großen Kommune aufnehmen, in der der Wochenmarkt hervorragend funktioniere, etwa Grefrath. In ihrer Vorlage hatte die Verwaltung eine Bestandsaufnahme gemacht und aufgelistet, wann die Wochenmärkte in den Nachbargemeinden stattfinden. Sie hatte auch beschrieben, dass die Marktbeschicker in Waldniel durch den Ausbau des Einzelhandels sinkende Umsätze verzeichnen: In einem Radius von 500 Meter um den Waldnieler Marktplatz gibt es Lidl, Penny, Edeka, Aldi und Kaisers, außerdem Bäcker und Metzger. In den Sektionen erhalten Kunden in den Hofläden der Bauern frische Produkte aus der Region.

Wollte man nun etwas verändern, könnte man verschiedene Stellschrauben drehen - etwa den Standort ändern oder die Standgebühr senken, den Tag oder die Uhrzeit ändern oder andere Produkte zulassen. Man könnte versuchen, mehr Marktbeschicker zu gewinnen und stärker für den Markt zu werben. Den Standort auf dem Waldnieler Markt hält die Verwaltung nach wie vor für geeignet: Er ist zentral gelegen und für alle Bürger gut zu erreichen, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze gibt es rundum ebenfalls. Die Grünen hatten in ihrem Antrag die Frage aufgeworfen, ob man das Angebot nicht erweitern könne, wenn man den Markt gemeinsam mit der Seniorenresidenz ausrichten würde. Dazu hatte die Verwaltung allerdings festgestellt, dass die Händler, die donnerstags an der Residenz stehen, in etwa die gleichen Waren anbieten wie diejenigen freitags auf dem Markt. Die Freitagsbeschicker könnte man nicht zusätzlich an der Residenz unterbringen, dort ist zu wenig Platz. An einer Abwanderung der eigenen Beschicker zum Waldnieler Wochenmarkt sei die Residenz "aus verständlichen Gründen nicht interessiert". Tag und Uhrzeit könne man nach Absprache mit den Marktbeschickern ändern, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Allerdings könnten die jetzt Waldniel anfahrenden Händler an keinem anderen Termin, habe eine Befragung ergeben. Und ob eine Änderung von Tag und Uhrzeit zum Erfolg führe, sei fraglich.

Maria Beiten (Grüne) schlug vor, die Marktsatzung zu erweitern: Denn bislang sind nur Lebensmittel, Produkte aus Obst- und Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei zugelassen. Beiten sprach sich dafür aus, die Palette zu vergrößern, etwa um Textilien und Deko-Artikel. Sie schlug vor, die Marktzeiten zu überdenken: Schließlich kauften die meisten Menschen nicht mehr am Vormittag ein, Supermärkte seien bis 21 oder 22 Uhr geöffnet. Auch der Wochenmarkt müsse den Lebensgewohnheiten angepasst werden.

Die Verwaltung hofft nun, durch mehr Werbung mehr Kunden und auch mehr Händler anzuziehen. Info-Tafeln auf dem Marktplatz sollen auf den Wochenmarkt hinweisen. Für dieses Konzept erteilte der Ausschuss der Verwaltung einstimmig den Auftrag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Waldniels Wochenmarkt soll weiter wachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.