| 00.00 Uhr

Viersen
Waliser spielt Harfe bei Süchtelner Vespermusiken

Viersen. Wer bei der Vorstellung einer Harfe nur an sanfte Töne denkt, wird bei diesem Konzert überrascht sein: Der walisische Musiker Robin Huw Bowen spielt auf seiner sogenannten Welsh Triple Harp Kaskaden von wilden Jigs und Hornpipes, schwungvolle Walzer aus dem 19. Jahrhundert und walisische Volksmelodien.

Der Waliser tritt nun auch im Rahmen der Süchtelner Vespermusiken auf. Am kommenden Sonntag, 21. Mai, spielt er in der evangelischen Kirche Süchteln, Hindenburgstraße 5.

Auf den drei Saiten-Reihen seines exotischen Instruments verwendet der Musiker Spieltechniken, die auf keiner anderen Harfe möglich sind. Dabei bringen sie eine ungeahnte Klangfülle hervor. Die walisische Tradition der verschiedenen Variationen hat er Stück für Stück verfeinert und zu einer Perfektion gebracht, die bislang weltweit ihresgleichen sucht.

Robin Huw Bowen sucht für seine Konzerte immer wieder aufs Neue nach traditionellen walisischen Melodien, die er dann auf seinem Instrument spielt. Daneben komponiert er aber auch eigene Stücke. Der Waliser gilt im Übrigen als der wichtigste Musiker, der auf der speziellen dreireihigen Variante der Harfe spielt.

Seine Tourneen führten ihn bereits rund um den Globus. Zahlreiche CDs, als Solokünstler oder im Ensemble aufgenommen, dokumentieren sein bisheriges Schaffen.

Der Eintritt zum Konzert von Robin Huw Bowen kostet wie bei der Vespermusik üblich sechs Euro. Ermäßigte Eintrittskarten gibt es zum Preis von vier Euro.

(nag)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Waliser spielt Harfe bei Süchtelner Vespermusiken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.