| 00.00 Uhr

Viersen
Warum an Aschermittwoch zum Fisch-Essen eingeladen wird

Viersen. Zur Einstimmung auf die Fastenzeit laden Parteien und Karnevalsgesellschaften traditionell zum Fisch-Essen ein. Allein im Grenzland trifft sich heute Abend in vier Lokalen die Politik zum "fleischlosen Beisammensein".

Der Brauch des Fisch-Essens an Aschermittwoch geht nicht auf die Katerstimmung nach Karneval zurück, sondern hat religiöse Gründe. In der katholischen Kirche gelten Aschermittwoch und Karfreitag als Fasten- und Abstinenztage, an denen Fleisch verboten ist. Im Begriff "Karneval" steckt bereits die Ankündigung der fleischlosen Zeit: Das lateinische "Carne vale" bedeutet "Fleisch, leb wohl".

Während der 40-tägigen Fastenzeit - die Sonntage sind ausgenommen - dagegen ist Fleisch nicht grundsätzlich nicht verboten. Gläubige werden aber auch an den Freitagen auf Fleisch verzichten und Fisch essen. Daher kommen in der Fastenzeit vermehrt Matjes, Forelle und Karpfen auf den Tisch. Erlaubt sind alle Fischarten, denn der dahinterliegende theologische Gedanke besagt, dass das "Fleisch" gekreuzigt wurde und daher alles gegessen werden darf, was unter Wasser lebt und nicht blutet. Andere sehen im Essen von Fisch einen Verweis auf Christus, da der Fisch schon früh zum Erkennungszeichen der Christen wurde.

Eine weitere Erklärung ist, dass Fleisch einst ein teures Luxusgut und, Fisch hingegen günstiger war. Die Abstinenz von Fleisch war daher ein Verzicht auf eine Delikatesse. Heute haben sich die Verhältnisse gewandelt. Fisch ist meist teuerer als Fleisch. Inzwischen ist das symbolische Fisch-Essen oft ein lukullisches Ereignis. Und sogar in Goethes "Faust" heißt es: "So sei die Zeit mit Fröhlichkeit vertan! / Und ganz erwünscht kommt Aschermittwoch an. / Indessen feiern wir, auf jeden Fall, / Nur lustiger das (sic) wilde Karneval."

Termine: 19 Uhr CDU Brüggen im Le Maître, Christenfeld 24, in Bracht; 19.30 Uhr, SPD Brüggen Gaststätte Op den Platz, Alst 66. 19.30 Uhr CDU Waldniel, bei Bax-Tacken, Gladbacher Straße 35, Waldniel; 20 Uhr, CDU Niederkrüchten, bei Lücker, Doktor-Lindemann-Straße, Niederkrüchten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Warum an Aschermittwoch zum Fisch-Essen eingeladen wird


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.