| 00.00 Uhr

Viersen
Wasserspiel am Bahnhof sprudelt jetzt chlorfrei

Viersen. Wochenlang war keine Fontäne zu sehen, das Wasser im Brunnen auf dem Bahnhofsvorplatz verdreckte. Jetzt haben Mitarbeiter der Stadt das Becken gesäubert, das Wasserspiel läuft wieder. Die Anlage sei nicht defekt gewesen, sagt Stadtsprecher Frank Schliffke. Das Problem: Um das Wasser sauber zu halten, hatten die Mitarbeiter in der Vergangenheit regelmäßig Chlor zugesetzt. "Auch wenn dies im für den Betrieb des Wasserspiels unbedenklichen und nach der Trinkwasserverordnung zulässigen Rahmen geschieht, bedeutet der Umgang mit dem Chlor für die Mitarbeiter eine Belastung, die vermieden werden soll", sagt Schliffke. "Die jetzt gewählte Interimslösung sichert die Qualität des Wassers ohne gesonderte Chlorzugabe." Nach einer dauerhaften Alternative werde gesucht.

Das Wasser wird nun alle zwei Tage abgelassen und das Becken neu befüllt. "Die Wassermenge in der Anlage beträgt 16 Kubikmeter", sagt Schliffke. Sie sei als geschlossener Kreislauf konzipiert, in dem das Wasser durch eine Filterung gereinigt werde. "Ob und wie einerseits die Einhaltung der Grenzwerte sichergestellt und andererseits die Belastung der Mitarbeiter minimiert werden kann, wird untersucht." Die Stadt handle in Abstimmung mit dem Kreis Viersen. "Eine Detailabschätzung, wann welche Lösung zum Tragen kommt, ist derzeit nicht möglich."

(naf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Wasserspiel am Bahnhof sprudelt jetzt chlorfrei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.