| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Wehr muss brennendes ein Auto in Elmpt löschen

Niederkrüchten. Als der Feuerwehr-Löschzug Elmpt am Samstag gegen 15.40 Uhr alarmiert wurde, war es für die Wehrleute schon der zweite Einsatz an diesem Tag. Am Vormittag waren sie zu einer brennenden Fritteuse nach Overhetfeld gerufen worden. Dort hatten sie aber nicht eingreifen müssen, weil die Anwohner das Feuer selbst löschen konnten.

Nachmittags war es dann ein Auto, das auf einem Platz vor einem Firmengelände an der Ecke Alte Zollstraße/Nollesweg brannte: Ein 23-jähriger Autofahrer aus Grevenbroich war auf der A 52 unterwegs gewesen, als er plötzlich bemerkte, dass Rauch aus dem Motorraum drang. Er fuhr von der Autobahn ab und kam noch bis zu dem Parkplatz in der Nähe der Ausfahrt Elmpt. Dort gelang es ihm, sich selbst und Dinge aus dem Kofferraum in Sicherheit zu bringen, bevor der Wagen dann in Flammen aufging.

Die Feuerwehr löschte schnell, der Wagen war allerdings nicht zu retten. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Der Fahrer blieb unverletzt.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Wehr muss brennendes ein Auto in Elmpt löschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.