| 00.00 Uhr

Viersen
Weihnachtshexe heilt Rentier Ronja

Viersen. Viersen Die Auslieferung der Weihnachtsgeschenke ist in Gefahr. Rentier Ronja, aus dem Gespann des Weihnachtsmannes ist so stark erkältet, dass sie vor lauter Niesen den Schlitten erzittern lässt und alle Geschenke immer wieder herausfallen. Wer kann Ronja helfen, ihren Schnupfen loszuwerden, um die Weihnachtsgeschenke pünktlich auszuliefern? Die Lösung des Problems gab es gestern in der Festhalle. Rund 190 kleine und große Gäste waren zum musikalischen Mitmach-Theaterstück "Ronja und die Weihnachtshexe" von Anders Orth gekommen.

Die Kulturabteilung der Stadt Viersen präsentierte den aus den Lila-Lindwurm-Inszenierungen bekannten Künstler im Rahmen des Abos Fidolino - Konzerte & Co. für Vorschulkinder. Der vielseitige Entertainer Orth beherrschte die Bühne mitsamt Gitarre, Akkordeon, Mandoline, Handpuppen, einem Schneemann, seiner Instrumenten- und der Erkältungszaubertrank-Kiste der Weihnachtshexe Frau Rumpelrunk. Dabei verlor er die Zuschauer nie aus dem Blick und bezog sie während der Aufführung mit ein. Untermalt wurde das Geschehen mit interaktiven Bewegungsspielen für die Kinder und mit viel Musik aus eigener Feder.

Die gute Nachricht: Ronjas Schnupfen wurde durch den Zaubertrank, bestehend aus Zutaten wie Läusepulver und Krötenpipi, geheilt. Doch nur unter Anwendung des Zauberspruchs, der mit den Kindern aufgesagt wurde. Die Weihnachtsgeschenke sind also gerettet, und alle waren sich einig: Es ist gut, wenn man eine Weihnachtshexe kennt. (paka)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Weihnachtshexe heilt Rentier Ronja


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.