| 00.00 Uhr

Viersen
Weltkriegsbomben: Sondierungen im Bereich Ninive

Viersen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung wird von Montag, 18. Januar, bis voraussichtlich Freitag, 22. Januar, im Bereich Ninive nach möglichen Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg suchen. Nach Auswertung von Luftbildern gibt es dort drei Verdachtspunkte auf unbebauten Grundstücken. Solche Sondierungen, die in Viersen schon häufiger stattfanden, stellten keine Gefahr für Anwohner und Passanten dar, teilte die Stadt mit. Absperrungen dienten nur der Sicherung der Arbeiter und der Arbeitsstelle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Weltkriegsbomben: Sondierungen im Bereich Ninive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.