| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Weniger Geld für Jobs für Schwerbehinderte

Kreis Viersen. Das Integrationsamt des Landschaftsverbands Rheinland sicherte 140 Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap

Das Integrationsamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) und die rheinischen Fachstellen für behinderte Menschen im Arbeitsleben haben im Jahr vergangenen Jahr Menschen mit Behinderung und ihre Arbeitgeber im Kreis Viersen mit rund 100.000 Euro weniger unterstützt als noch 2014. Damals flossen rund 850.000 Euro in den Kreis, in 2015 waren es rund 750.000 Euro. Damit hat die finanzielle Förderung in beiden Jahren in jeweils 140 Fällen Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap geschaffen oder gesichert.

2015 lebten im Kreis Viersen 28.704 Menschen mit einer Schwerbehinderung - das ist knapp jeder zehnte Einwohner. Dies geht aus dem Jahresbericht 2015/2016 hervor, den das LVR-Integrationsamt nun veröffentlicht hat. Das Integrationsamt ist für einen Großteil der Aufgaben der beruflichen Teilhabe Schwerbehinderter zuständig, initiiert unter anderem regionale Arbeitsmarktprogramme. Alle Leistungen werden ausschließlich aus den Mitteln der Ausgleichsabgabe finanziert. Die müssen Arbeitgeber zahlen, die der Beschäftigungspflicht von Menschen mit Handicap nicht oder nicht vollständig nachkommen. Der Arbeitsagenturbezirk Krefeld, zu dem auch der Kreis Viersen zählt, erreichte im Erhebungsjahr 2014 eine Beschäftigungsquote von 4,9 Prozent und liegt damit leicht unter dem gesetzlich vorgeschriebenen Wert von fünf Prozent. Rheinlandweit hat der LVR mit 49,7 Millionen Euro (Vorjahr: 47,6) die Beschäftigung schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen unterstützt. 1348 Menschen mit Behinderung (Vorjahr: 1156) wurde die Tätigkeit auf einem sozialversicherungspflichtigen und branchenüblich entlohnten Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglicht. In 12.425 Fällen (Vorjahr: 11.575) erhielten Arbeitgeber finanzielle Unterstützung für die Beschäftigung Schwerbehinderter.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Weniger Geld für Jobs für Schwerbehinderte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.