| 00.00 Uhr

Viersen
Wer spannte die Plastikfolie über die Mevissenstraße?

Viersen. Die Polizei sucht eine Mini-Fahrerin mit blonden Haaren

Die Polizei sucht wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr die Fahrerin eines weißen Mini. Sie wird verdächtigt, am Halloween-Abend an zwei Stellen eine Plastikfolie quer über die Straße und den Bürgersteig gespannt zu haben. Gegen 21.15 Uhr hatte ein 47-jähriger Mann aus Dülken die Polizei alarmiert. Der Mann war mit seinem Kleinkraftrad auf der Mevissenstraße gestürzt. Er hatte Glück und verletzte sich nicht. Der Kradfahrer gab an, dass er in Richtung Viersener Straße gefahren sei. Dort habe er eine Plastikfolie bemerkt, die zwischen zwei Bäumen quer über die Fahrbahn gespannt war.

Es gelang dem Dülkener nicht mehr, rechtzeitig zu bremsen. Beim Bremsversuch stürzte der Kradfahrer. Sein Krad wurde leicht beschädigt. Ein Autofahrer gab an, dass er die gespannte Folie bemerkt habe. Als er anhielt, sah er eine 25- bis 30-jährige Frau mit kurzen blonden Haaren und Zopf, die sich auf dem Gehweg aufhielt. Sie stieg in einen Mini und fuhr weg. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02162 377-0.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Wer spannte die Plastikfolie über die Mevissenstraße?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.