| 00.00 Uhr

Viersen
Werbering Viersen peilt einheitliche Öffnungszeiten an

Viersen. In Viersens Innenstadt sollen die Geschäfte samstags bis mindestens 16 Uhr öffnen, wünscht sich der Vorstand

Seit vielen Jahren bemüht sich der Vorstand des Werberings Viersen, die Ladenschlusszeiten in Alt-Viersen samstags zu vereinheitlichen. Noch immer schließen viele Geschäfte um 14 Uhr, einige um 16 Uhr, einige um 18 Uhr. Dabei berücksichtigen viele nicht das veränderte Kaufverhalten der Kunden: Die meisten kommen nach 14 Uhr - und dann finden sie immer wieder geschlossene Läden vor und sind nicht bereit, noch geöffnete systematisch zu suchen. So machte Werbering-Vorstandsmitglied Hubert Rettler jetzt beim "Ortsgespräch" erneut den Vorschlag: "Wenn wir alle aufhaben bis 16 Uhr, dann können sich die Kunden darauf einstellen und kommen auch. Vielleicht können wir uns dann an 18 Uhr herantasten." Denn zurzeit "brechen die Umsätze nach 14 Uhr ab", die Innenstadt leert sich. Vorsitzender Jo Classen schaute in die Gesichter der rund 30 Kollegen am Tisch beim Viersener Ortsgespräch und war skeptisch. "Einzeln können wir gar nichts erreichen. Nur wenn die Innenstadt lebt, dann können wir auch alle leben."

Ein weiteres Thema war die seit April bestehende Anordnung, dass die Geschäfte Plastiktüten nicht mehr kostenfrei abgeben dürfen. Rettler wies darauf hin, dass der Einzelhandel noch frei entscheiden könne. Wenn sich zu wenige damit abfänden, werde es ein Gesetz geben. Aber auch die Umstellung auf Papiertüten sei keine Alternative: Die Herstellung von Papier sei noch weniger verträglich für die Umwelt. Er rief dazu auf, die zehn und 20 Cent pro Tüte abzüglich der dem Staat zustehenden Mehrwertsteuer Umweltschutzorganisationen zu spenden. Er selbst spendet sie dem jungen Unternehmer, der sich an die Säuberung der Meere macht. Aber auch das Kundenverhalten ändere sich: "Bei mir stehen Kunden an der Kasse, die schon eine Tasche oder einen Korb mitbringen."

An die Stadtverwaltung gingen Ermahnungen: "Die Aufenthaltsqualität in Viersen muss gesteigert werden. Dazu gehört vor allem Sauberkeit auf den Straßen und in der Fußgängerzone und eine Reduzierung der Tauben, die alles beschmutzen", sagte ein Teilnehmer.

Zum Schluss kündigte der Werbering eine weitere Aktion "Heimat shoppen" für das Wochenende 9. und 10. September an.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Werbering Viersen peilt einheitliche Öffnungszeiten an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.