| 00.00 Uhr

Viersen
Wohnungslosen bei Kälte eine Unterkunft vermitteln

Viersen. Für Obdachlose kann die Kälte draußen tödlich sein. Darauf weist der katholische Verein für soziale Dienste (SKM) in der Region Kempen-Viersen hin. "In jedem Winter erfrieren Menschen ohne Wohnung, die im Freien, unter Brücken, auf Parkbänken, in Hauseingängen, in Abrisshäusern, in Gartenlauben oder sonstigen Unterständen leben", teilte der Verein mit. Die Mitarbeiter der SKM-Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Lebenslagen rufen daher Bürger, Kirchengemeinden, soziale Einrichtungen und Verwaltungsstellen auf, diejenigen, die keine Unterkunft haben und hilflos sind, zu unterstützen und an geeignete Einrichtungen zu vermitteln. "Die Städte und Gemeinden sind gesetzlich verpflichtet, Wohnungslosen nach dem geltenden Ordnungsrecht geeignete Unterkünfte bereitzustellen oder zu verschaffen", teilte der SKM mit. In den Städten Kempen und Viersen beispielsweise werden speziell für alleinstehende Wohnungslose Übernachtungsstellen zur Verfügung gestellt.

Auch die Polizeidienststellen oder die Kreisleitstelle sind Ansprechpartner. Die SKM-Berater bitten jeden, der einem wohnungslosen Menschen begegnet, zu klären, ob er sich in einer Notlage befindet, und gegebenenfalls die unten angegebenen Stellen zu informieren.

Die Polizei ist unter Telefon 02162 3770 zu erreichen, die Kreisleitstelle unter Telefon 02162 819 5100. Die SKM-Beratungsstelle in Viersen, An der Josefskirche 36, ist unter Telefon 02162 32515 erreichbar. Die Übernachtungsstelle ist an der Josefskirche 34, dort werden Wohnungslose ab 20 Uhr aufgenommen.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Wohnungslosen bei Kälte eine Unterkunft vermitteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.