| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Wüste Gelage an Haus Elmpt: Bänke werden entfernt

Niederkrüchten. Immer wieder beschweren sich Bürger über Lärm. Laut Bürgermeister ist eine ständige Kontrolle schwierig

Im Park von Haus Elmpt werden laue Sommerabende des Öfteren zu lauten Sommerabenden. In diesem Jahr gab es zahlreiche Beschwerden über massive Ruhestörungen, berichtete Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) im Hauptausschuss. Immer wieder hätten sich hier Mitglieder unterschiedlicher Gruppen, meist Erwachsene, getroffen.

Nicht selten ist das offenbar in wüste Gelagen ausgeartet, in denen es weder beim Alkoholpegel, noch bei der Musiklautstärke Grenzen gab. Dass die Beteiligten ihre Notdurft in den umliegenden Büschen verrichteten, rundet das unschöne Bild ab. Vandalismusschäden gab es immerhin nicht zu beklagen. Der Ordnungsdienst der Gemeinde war zwar regelmäßig im Park präsent, konnte aber nicht alle Auswüchse unterbinden.

Eine ständige, lückenlose Kontrolle sei schwierig, so Wassong im Ausschuss. Da nun ohnehin die Auswechslung von 19 verschlissenen Bänken im Park von Haus Elmpt ansteht, sollen nun sieben bis acht Bänke an den besonders neuralgischen, weil schlecht einsehbaren Standorten wegfallen, kündigte Wassong an.

(jos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Wüste Gelage an Haus Elmpt: Bänke werden entfernt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.