| 15.48 Uhr

Viersen
Zwei Schwerverletzte nach Explosion in Wohnung

Explosion in Wohnung in Viersen-Dülken
Explosion in Wohnung in Viersen-Dülken FOTO: Heike Ahlen
Viersen-Dülken. Bei einer Explosion in Dülken sind am Freitagnachmittag zwei junge Männer schwer verletzt worden. Beide kamen in eine Spezialklinik. Das Haus wurde schwer beschädigt.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 17 Uhr an der Bodelschwinghstraße in Dülken. Dort gab es in einer Dachgeschosswohnung eines Hauses eine Explosion

Durch die Druckwelle barsten die Fensterscheiben in der Dachgeschosswohnung. Auch das Mauerwerk wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der 21 Jahre alte Sohn des Hauses und sein 24 Jahre alter Freund wurden schwer verletzt. Zunächst hatte es geheißen, es habe sich bei den beiden Verletzten um Brüder gehandelt.

Einer der jungen Männer wurde mit schweren Verbrennungen in einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, der andere kam mit dem Rettungswagen ebenfalls in eine Spezialklinik. Am Abend musste dann auch der Vater des 21-Jährigen mit Verdacht auf Herzinfarkt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden Sprengstoffexperten mehrere Substanzen, die zur Herstellung eines explosiven Gemischs geeignet sind. Die Explosion sei beim Zusammenmischen wahrscheinlich versehentlich ausgelöst worden, sagte ein Sprecher. Für einen politischen Hintergrund gebe es keine Hinweise. Zunächst hatte der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Letztlich wurde gegen die beiden jungen Männer ein Strafverfahren wegen der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Zwei Schwerverletzte nach Explosion in Wohnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.