| 00.00 Uhr

Brüggen
Zwei Tage Mühlenweihnacht in Bracht

Brüggen. Holzbuden mit Kreativem und Kulinarischem werden rund um die Mühle errichtet Von Daniela Buschkamp

Auf einen stimmungsvollen weihnachtlichen Markt können sich die Besucher rund um die Brachter Mühle freuen. Am Samstag, 9., und Sonntag, 10. Dezember, ist das Wahrzeichen von Holzbuden umgeben. Sie laden zum Geschenke-Kauf und zum Probieren ein.

Vereine und Privatleute haben dort Handgearbeitetes ausgestellt, dazu kommen Händler mit ausgesuchtem Sortiment. Erneut stehen für die beiden Hauptorganisatoren der Brachter Mühlenweihnacht, Winfried Gerhards und Erich Lehnen, "die Qualität des Angebotes und das Erscheinungsbild des Marktes im Vordergrund". Die einheitlichen Holzbuden, die dem Markt das typische Aussehen geben, stellt in diesem Jahr wieder der Spargel- und Erdbeerhof Jakobs zur Verfügung. Aber auch Wilfried Gerhards, der gute Geist der Mühle, trägt bereits im vierten Jahr mit selbstgebauten Holzbuden zum Inventar des Arbeitskreises bei.

Ein Schmied arbeitet am offenen Feuer und stellt kleine Kunstwerke her. Interessierten wird er sein Handwerk vorführen. Sie dürfen auch einmal den Schmiedehammer schwingen.

Zudem gibt es weihnachtliche Dekorationen, Strick- und Häkelwaren des evangelischen Bastelkreises und Honig aus dem Brachter Wald. Beim Stand des "M-ä-hhhwerk" von Claudia Holthausen kann man zuschauen, wie Wolle gesponnen und weiterverarbeitet wird. Auf Rosis selbstgemachten Eierlikör wartet bereits ein Fanclub und Peters Vogelhäuschen werden die kleinen Piepmätze erfreuen. Im Mühlencafé sorgt der Kamin für Atmosphäre und lädt zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein.

Die Kleinen können kostenlos auf dem nostalgischen Karussell ihre Runden drehen. Erwartet wird zudem der Nikolaus, der für die Kinder kleine Präsente mitgebracht hat. Gerne wird er ihnen auch in der Mühle aus seinem Geschichtenbuch vorlesen. Ergänzt wird die weihnachtliche Budenstadt durch ein vielfältiges Programm an beiden Tagen, um das sich Vereine gekümmert haben.

Wer Hunger hat, kann es sich etwa am Stand der Burundi-Hilfe schmecken lassen. In ihrem Backofen wird Pizza gebacken. Die Freunde von "Wohlgemut Boerholz" singen weihnachtliche Lieder und backen ihre begehrten Reibekuchen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Zwei Tage Mühlenweihnacht in Bracht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.