| 00.00 Uhr

Viersen
Zwei Verletzte durch Brand — Hintergründe bislang unklar

Viersen. Eine 45-jährige Frau musste gestern Mittag mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen werden, ein 37-jähriger Viersener kam mit schweren Brandverletzungen per Rettungswagen in ein Krankenhaus. Wie es zu den Verletzungen kam, ist bislang jedoch unklar - die Polizei stufte das Geschehen gestern als Unfall ein.

Gegen 10.50 Uhr hatte der Mann mit schweren Verletzungen eine Apotheke in der Viersener Fußgängerzone betreten. Dort soll er von einem missglückten Löschversuch bei angebranntem Essen gesprochen haben. Zudem sagte er, in einer Wohnung am Rahserfeld könne es brennen. Apothekenmitarbeiter alarmierten die Polizei, die später dafür sorgte, dass der Verletzte in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Um 11.05 Uhr fuhren Feuerwehr und Polizei zu der angegebenen Adresse. Dort entdeckten sie kein Feuer, jedoch die schwerverletzte 45-Jährige.

Bislang seien die beiden noch nicht zu den Geschehnissen vernommen worden, teilte die Polizei gestern mit. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt, konnte die Polizei gestern noch nicht sagen.

(hah)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Zwei Verletzte durch Brand — Hintergründe bislang unklar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.