| 00.00 Uhr

Wassenberg
150.000 Euro für Neubau von Feuerwehrgerätehaus

Wassenberg. Das Feuerwehrgerätehaus in Wassenberg muss erweitert, das Myhler Feuerwehrhaus sogar komplett neugebaut werden. Die Notwendigkeit steht seit längerem fest. Damit unverzüglich nach Vorliegen des bis Anfang November fertigen neuen Brandschutzbedarfsplans mit der Umsetzung begonnen werden kann, sollte der Stadtrat nun schon einmal Haushaltsmittel in Höhe von 150.000 Euro außerplanmäßig noch für dieses Jahr bereitstellen. Die Vorüberlegungen dazu hatte es in einer nichtöffentlichen Sitzung des Bauausschusses gegeben. Mit 22 Stimmen bei sieben Gegenstimmen und drei Enthaltungen der Sozialdemokraten stimmte der Stadtrat dem jetzt zu.

SPD-Fraktionsvorsitzende Sylke Konarski verlas eine Erklärung, in der ihre Fraktion ihre Ablehnung begründete. Dabei gehe es nicht um die Ablehnung der notwendigen Erweiterung, sagte Sylke Konarski. Tenor: Die SPD-Fraktion hält es für bedenklich, über die Maßnahme vor Vorliegen des Brandschutzbedarfsplans zu beschließen, der im November vom Rat beschlossen werden soll.

"Die zu erwartenden Erkenntnisse im neuen, professionell erstellten Brandschutzbedarfsplan dürften über die bloße Feststellung von baulichen Mängeln und Verstößen gegen die Unfallverhütungsvorschriften hinausgehen", heißt es in der SPD-Erklärung. So könnten im neuen Brandschutzbedarfsplan auch Erkenntnisse über eine Zentralisierung und die damit einhergehende Modernisierung des Gebäudes gewonnen werden. "Aus Sicht der SPD-Fraktion war eine Entscheidung, das Gebäude der Feuerwehr Wassenberg vor Vorlage des Brandschutzbedarfsplans zu erweitern, ein Akt, der Fakten schafft, noch bevor etwaige Entscheidungen zu möglicher Zentralisierung getroffen werden können und diese dann ausschließt."

Am Stellenwert des Wassenberger Feuerwehrhauses werde der neue Brandschutzbedarfsplan nichts ändern, hieß es dagegen vonseiten der Stadtverwaltung.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: 150.000 Euro für Neubau von Feuerwehrgerätehaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.