| 00.00 Uhr

Wassenberg
Alles fließt - im Spiel des Instrumentalvereins

Wassenberg. Wasser war das Thema beim traditionellen Mittfastenkonzert des Effelder Orchesters im Bürgerhaus. Von Markus Peggen

Richtig "flüssig" ging es zu beim Mittfastenkonzert des Instrumentalvereins und das im wahrsten Sinne des Wortes: Denn die Musiker hatten ihren diesjährigen Auftritt ganz am Element "Wasser" orientiert und präsentierten so im gut besuchten Bürgerhaus ganz besondere "Wasserfestspiele".

Vorsitzender Bert Ramakers erklärte zur Begrüßung, Wasser als zweites der vier Grundelemente sei belebend und notwendig zugleich und deshalb habe man sich für dieses Thema entschieden. Entsprechend maritim war die Bühne auch dekoriert, unter anderem mit verschiedenen Fischen und Seesternen. Direkt am Eingang wurden die Besucher auch von einem kleinen Leuchtturm "begrüßt".

Eröffnet wurde das Programm traditionell vom Jugendorchester, dem im Moment 24 Musiker angehören. Unter der Leitung von Eric Skok präsentierte der musikalische Nachwuchs, natürlich passend zum Thema, unter anderem die Werke "Schwanensee" und "Down by the Riverside". Denise Schmitz führte dabei durch das Programm. Natürlich wurde das Jugendorchester mit viel Beifall belohnt und ließ eine Zugabe folgen.

Anschließend gab es einen "fließenden Wechsel" zum großen Orchester. Unter Leitung von Ton Wilbers erklang eine große musikalische Bandbreite von klassischen Werken bis hin zu bekannten Pop-Melodien, natürlich alle angepasst an das Thema "Wasser". Hier führte Paula Schröders humorvoll durch das Programm. Nach der Eröffnung mit "Army of the Nile" folgten unter anderem "The Age of Aquarius" aus dem Musical Hair und mit der "Wassermusik" von Händel ein erster Höhepunkt. Im zweiten Teil des Konzerts schlüpfte Wilbers dann sogar in die Rolle des Piraten bei der Musik zu "Fluch der Karibik". Nach "River deep, mountain high", ging es dann mit "It's raining men" ins große Finale, bei dem das Orchester unter dem Applaus der Besucher noch zwei Zugaben folgen ließ.

Fürs nächste Jahr, zum 60. Geburtstag des Vereins, kündigte Bert Ramakers schon ein ganz besonderes Konzert mit vielen Gästen an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Alles fließt - im Spiel des Instrumentalvereins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.