| 00.00 Uhr

Wassenberg
Alte Donatusglocke kehrt heim

Wassenberg. Die kürzlich aus dem Turm gehobene alte Donatusglock, die seit 1953 vom Myhler Kirchturm erklang, trat gestern die Reise zurück nach Schlesien an. Von Angelika Hahn

Das dritte und letzte Kapitel der Myhler Glockengeschichte wurde gestern in der Kirche St. Johann Baptist aufgeschlagen. Und abgeschlossen wird es übermorgen rund 800 Kilometer weit entfernt im kleinen polnischen Ort Wojanow (rund 650 Einwohner) in Schlesien, wo die Donatus-Glocke nach mehr als einem halben Jahrhundert in ihre Heimatkirche St. Maria Himmelfahrt zurückkehrt.

Zur 700-Jahr-Feier der Kirche im Jahr 2018 soll die Glocke eine besondere Rolle spielen, erklingen könnte sie sogar schon im kommenden Jahr, erzählte Propst Andrze Spelak gestern, der an der Spitze einer fünfköpfigen Delegation nach Wassenberg gereist war, um die Überführung der Glocke, die seit 1953 vom Myhler Kirchtrum erklang, zurück nach Polen zu begleiten. Seit der Installation der neu gegossenen Donatus-Glocke im Myhler Kirchturm vor knapp sieben Wochen war die alte Donatusglocke von 1638 im Weihebock ihrer Nachfolgerin im Kirchenraum für die Gläubigen zu betrachten gewesen. Gestern nun galt es, Abschied zu nehmen.

Dabei war die Stimmung keineswegs melancholisch. In einem Gottesdienst in der Oberstädter Kirche hatten die Vertreter beider Kirchengemeinden den Beginn einer neuen Freundschaft gefeiert. "Es ist schön, die Glocke verbindet nun zwei Gemeinden", sagte Pfarrer Spelak, der Propst Thomas Wieners und weitere Vertreter der Myhler Gemeinde kurz zuvor schon zum Kirchenjubiliäum nach Wojanow eingeladen hatte. Seine Pfarrei, die Wojanow (das frühere Schildau) und zwei weitere Nachbarorte umfasse, zähle rund 1360 Gemeindemitglieder, berichtete der polnische Geistliche. Delegationsmitglied Stanislawa Schultze erzählte auf Deutsch, wie man in Wojanow auf die nach Myhl ausgeliehene Glocke, die zunächst in Hamburg gelandet war, aufmerksam geworden war. Eine alte Pfarrchronik und ein Zeitzeuge hatten darüber berichtet. 2012 wurde beim Bundesinnenministerium der Rückführungsantrag gestellt.

"Es ist ein Erlebnis, dass die Glocke nach so vielen Jahren nun zu uns zurückkommt", sagte Spelak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Alte Donatusglocke kehrt heim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.