| 00.00 Uhr

Wassenberg
Bewaffnete überfallen Bewohner in ihrem Haus

Wassenberg. Geld und Schmuck geraubt. Polizei sucht Zeugen.

Das gewaltsame Eindringen Unbekannter muss ein Schock für die ahnungslosen Hausbewohner gewesen sein: Von einem Raubüberfall in einem Haus an der Straße In der Strupp, der sich am Montagmittag ereignete, berichtet die Polizei.

Zunächst klingelten zwei männliche Personen an der Haustüre, worauf die Bewohner öffneten. Die Unbekannten bedrohten sie mit einer Waffe und drängten ihre Opfer ins Gebäude zurück. Dann schlossen sie die drei im Haus anwesenden Personen in einem Raum ein. Anschließend durchsuchten die Täter die Wohnung nach Wertgegenständen. Samt Bargeld und Schmuck flüchteten sie nach Polizeiangaben schließlich in einem dunklen Kleinwagen.

Nachdem sich die eingeschlossenen Personen befreien konnten, informierten sie gegen 13.25 Uhr die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hatte einer der Täter dunkle Haare. Er war etwa 40 Jahre alt und trug eine Jeanshose sowie eine dunkle Trainingsjacke, die er vor das Gesicht gezogen hatte. Der zweite Mann war mit zirka 170 Zentimetern etwas kleiner und hatte kurze, blonde "Stoppelhaare". Die Täter sprachen Deutsch mit niederländischem Akzent. An ihrem Fahrzeug befanden sich gelbe Nummernschilder. "Die sofort eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern wurde auch auf die Niederlande ausgedehnt, verlief aber bisher ohne Erfolg", hieß es am Nachmittag.

Zur Klärung der Tat sucht die Polizei nach Zeugen. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, die mit diesem Vorfall in Verbindung stehen könnten, der wende sich an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter Telefon 02452 9200.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Bewaffnete überfallen Bewohner in ihrem Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.