| 00.00 Uhr

Wassenberg
Bücherkiste zieht in die früheren "Spiegel"-Räume

Wassenberg. Die Bürgerbücherei muss wegen der Einrichtung des Naturpark-Tores die Begegnungsstätte verlassen.

Die "Bücherkiste", Bürgerbücherei in Vereinsträgerschaft, bekommt neue Räume im ehemaligen Restaurant "Spiegel" an der Graf-Gerhard-Straße. Dies bestätigten jetzt Vorsitzende Ursula Kurzweg und Bürgermeister Manfred Winkens. Die Räumlichkeiten würden von der Stadt gemietet und vorher gründlich renoviert. Bekanntlich hatte die Bürgerbücherei erst vor einem Jahr ihr neues Domizil in der Begegnungsstätte am Pontorsonplatz bezogen. Seit Kurzem ist nun aber klar, dass der Naturpark Schwalm-Nette in der Begegnungsstätte eines seiner neuen Informationszentren "Naturpark-Tor" einrichten wird. Das Haus kann zwar Multifunktionsstätte bleiben, aber die Regale der Bücherei müssen weichen.

Mitte Juni besichtigten Vertreter von Stadt und der Bürgerbücherei die "Spiegel"-Räume. Der rund 70 Quadratmeter große Hauptraum sei für die Zwecke der Bücherkiste geeignet, sagte Vorsitzende Ursula Kurzweg. Im Gewölbekeller könne man sich durchaus auch Autorenlesungen vorstellen. Die Sanitäranlagen bezeichnete Kurzweg ebenfalls als ausreichend. Dennoch sei eine umfangreiche Renovierung der Räume nötig, "die wir als Verein nicht tragen können". Gestern sagte Bürgermeister Winkens unserer Redaktion, dass die Stadt für die Herrichtung der Bücherei, die mit Rampe ausgestattet und behindertengerecht werden soll, aufkommt.

Nur bedingt sei das neue Domizil eine Verbesserung in Sachen Parken, sagte Kurzweg, und auch die 2017 vorgesehene Kanalsanierung der Graf-Gerhard-Straße werde eine Durststrecke bedeuten. "Ein Vorteil wird aber sein, dass wir die Räume für uns allein haben und nicht wie in der Begegnungsstätte etwa auf Chorproben Rücksicht nehmen müssen."

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Bücherkiste zieht in die früheren "Spiegel"-Räume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.