| 00.00 Uhr

Wassenberg
Der Gottesmutter nahe sein - Oktav in Ophoven

Wassenberg: Der Gottesmutter nahe sein - Oktav in Ophoven
Tradition am Abschlusstag der Ophovener Oktav ist die Marientracht: Die Madonna wird durch den Ort getragen. FOTO: Laaser (archiv)
Wassenberg. Der Wassenberger Marienwallfahrtsort erwartet wieder die Pilger. Höhepunkte: Lichterprozession und Marientracht.

Ophoven und die Pfarrei St. Marien Wassenberg rüsten zur traditionellen Wallfahrtswoche vom 31. August bis 6. September. Alle Tage stehen unter einem Motto und bieten Wallfahrtsgottesdienste an, die unterschiedlichen Gruppierungen und Gemeinschaften innerhalb der Pfarrei gewidmet sind. Auch Pilger aus dem weiteren Umkreis suchen gern den Weg zur Madonna von Ophoven.

In diesem Jahr wartet auch eine neue Votivtafel (Holz mit blauem Samt) auf Dank- und Fürbitt-Tafeln von Pilgern, so wie es jahrzehntelanger Tradition entspricht. Pfarrer Thomas Wieners selbst kündigte im Gespräch mit der RP an, eine Sonne für die neue Tafel zu stiften.

Neu in diesem Jahr ist auch die Einladung ins Beichtmobil der Organisation "Kirche in Not", das durch ganz Deutschland unterwegs ist und bei Großveranstaltungen wie Katholikentagen im Einsatz ist. Interessierte sind zum Beichtgespräch in familiärer Atmosphäre in dieses Reisemobil eingeladen.

Die Oktavwoche beginnt unter dem Tagesthema "Ich glaube! Wirklich?" am Montag, 31. August, um 10 Uhr mit einem Gottesdienst für die Kinder der Grundschulen Am Burgberg Wassenberg und Martinusschule Orsbeck, um 18.30 Uhr haben Schützenbruderschaften und KAB eine Pilgermesse. Es singt der Projektchor Wassenberg unter Leitung von Heinz-Peter Küppers. Anschließend wird - wie an fast allen Oktavabenden - zum Gedankenaustausch bei Getränken (teils auch Imbiss) eingeladen.

Die weiteren Tage und Themen im Kurzüberblick: 1. September Wallfahrt der Frauen von St. Marien (mit Frühstück); abends Ehepaare (mit Erneuerung des Eheversprechens), Gesang vom Ophovener Kirchenchor. 2. September: 10 Uhr Pilgermesse und Krankensalbung, abends Wallfahrt der Ehrenamtlichen der Pfarrei, Gesang vom Chor "Instruments of peace". 3. September: Wallfahrt der Seniorenheime, abends Bedienstete der Pfarrei; 20 Uhr Nacht der Lichter mit der Musikgruppe "Jo(y)in Jesus". 4. September: Messe für die Grundschulen Birgelen und Myhl, abends Pilgermesse für Ministranten und Jugendliche mit der Messdienerband, anschließend grillen. Samstag, 5. September: 15 Uhr Familienwallfahrt ab Markt Birgelen; 18 Uhr Pilgerandacht; 20 Uhr Pilgermesse und 21 Uhr Lichterprozession durch Ophoven.

Höhepunkt der Oktav ist am Sonntag, 6. September. Der Nachmittag beginnt mit einer Fußwallfahrt ab Kirche Birgelen um 15 Uhr und einer Fahrradwallfahrt ab 15.15 Uhr ab Kirche Oberstadt. Um 16 Uhr Pilger-Kaffeetafel in der Ophovener Mehrzweckhalle. Um 17 Uhr folgt dann die traditionelle Marientracht, bei der die Madonna in festlicher Prozession durch den Ort getragen wird, anschließend Abschlussmesse vor der Kirche. Detailliertes Programm: Pfarrbrief und Faltblatt, auch zum Download unter www.stmarien-wassenberg.de.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Der Gottesmutter nahe sein - Oktav in Ophoven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.