| 00.00 Uhr

Wassenberg
Effelder Frauen unterstützen Frauenhaus

Wassenberg: Effelder Frauen unterstützen Frauenhaus
FOTO: Frauengemeinschaft
Wassenberg. Frauengemeinschaft spendet und freut sich aufs 25-jährige Bestehen im kommenden Jahr.

Die Effelder Frauen hatten auch in dieser Karnevals-Session bei der traditionellen Frauensitzung einmal mehr richtig gut Lachen. Davon sollen nun auch wieder andere profitieren, und deshalb übergab der Vorstand der Katholischen Frauengemeinschaft Effeld jetzt insgesamt 1000 Euro aus dem Erlös an das Frauenhaus, getragen vom SKFM (Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer) im Kreis Heinsberg.

"Uns ist wichtig, dass wir an Institutionen in unserer Nähe spenden, das ist greifbar und sichtbar", betonte Tanja Herfs vom Vorstandsteam. Deshalb wähle man immer besondere Projekte direkt im Kreis Heinsberg. So freute sich bei der feierlichen Übergabe im Hotel-Restaurant "Haus Wilms" auch die Leiterin des Frauenhauses, Marietta Ringering, über diese Unterstützung: "Das hilft uns natürlich weiter in unserer Arbeit." Unter anderem werde das Geld dafür eingesetzt, so Ringering, den Frauen und auch Kindern ihren Aufenthalt so positiv wie möglich zu gestalten: "Dazu gehören dann zum Beispiel auch schöne Spielsachen und natürlich auch schöne Zimmer."

Die Effelder Frauen richten darüber hinaus bereits ihren Blick aufs kommende Jahr: Dann hat die Katholische Frauengemeinschaft 25-jähriges Bestehen nach der Neuordnung. Das soll natürlich gebührend mit vielen Veranstaltungen und Aktionen gefeiert werden. Wichtig ist dem Vorstandsteam, bestehend aus Margit El-Kordy, Tanja Herfs, Doris Jennissen, Inge Linden, Beate Rademacher, Anja Raschen und Ilse Quasten dabei, dass sich das Angebot immer an alle Frauen des Ortes richtet: "Bei uns muss man nicht Mitglied sein, man kann auch einfach so mitmachen". "Von Frauen für Frauen" lautet das Motto.

Im Moment gehören 175 Frauen der Gemeinschaft an, die jüngsten Mitglieder sind Anfang 30, die ältesten bereits über 90. So sind auch die Aktivitäten immer wieder breitgefächert. Dabei mischen die Effelder Frauen traditionelle kirchliche Aktivitäten wie beispielsweise eine Wallfahrt zum Birgelener Pützchen oder die Teilnahme am Weltgebetstag mit zahlreichen "weltlichen" Aktionen. "Zuletzt sind wir erst vor wenigen Tagen den Eifelsteig von Daun nach Neroth über zwölf Kilometer gewandert", berichtete Tanja Herfs. Auch eine gemeinsame Fahrradtour oder ein Tagesausflug zu einem Weihnachtsmarkt gehören zum Programm der Effelder Frauen.

Und zum Start in das Jubiläum gibt es dann beim nächsten Frauenkarneval auch garantiert wieder viel zu lachen und Spaß, durch den später auch wieder wie jetzt geholfen werden kann.

(mp-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Effelder Frauen unterstützen Frauenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.