| 00.00 Uhr

Wassenberg
Erstürmung des Roßtores und Altweiberball

Wassenberg. Zur Erstürmung des Roßtores mit vereinten Kräften haben sich auch in diesem Jahr wieder die Karnevalsvereine der Stadt für den Altweiber-Donnerstag, 4. Februar, 15 Uhr, verabredet. Zumeist wird das frühere Stadttor, das verbarrikadiert ist, erst mal heiß umkämpft, bevor sich der Bürgermeister den Narren mit der Schlüsselübergabe auf dem Roßtorplatz geschlagen gibt. Im Anschluss sind alle zum Altweiberball in das Festzelt der KG "Kongo" auf dem Parkplatz am Roßtor eingeladen.

Für die Ortschaften Ophoven, Birgelen, Orsbeck, Myhl und Effeld wird ein Bus-Fahrdienst eingerichtet. Die Abfahrt erfolgt zu folgenden Zeiten: 14.30 Uhr ab Kirche Ophoven, 14.35 Uhr ab Martinusplatz Effeld, 14.40 Uhr ab Markt Birgelen, 14.50 Uhr ab von-Rohmen-Platz Orsbeck und 14.55 Uhr ab Sankhasen-Parkplatz Myhl. Die Ankunft auf dem Roßtorplatz ist für 15 Uhr vorgesehen. Die Rückfahrt erfolgt ab 17 Uhr ab dem Parkplatz am Roßtor. Da das Roßtor ab etwa 12 Uhr für die Erstürmung verbarrikadiert wird, werden die Anwohner gebeten, sich auf diese kurzfristige Verkehrseinschränkung einzurichten. Bei der Stadtverwaltung, die das karnevalistische Treiben unterstützt, gelten für die Karnevalstage geänderte Dienstzeiten: Altweiber-Donnerstag, 4. Februar, ist das Rathaus ab 11.11 Uhr geschlossen und am Rosenmontag, 8. Februar, bleibt es ganztägig zu.

(cole)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Erstürmung des Roßtores und Altweiberball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.