| 00.00 Uhr

Wassenberg
Feuerwerk zum Weihnachtsmarkt

Wassenberg: Feuerwerk zum Weihnachtsmarkt
Wie bis 2011 bezieht in diesem Jahr der Wassenberger Weihnachtsmarkt den Roßtorplatz wieder mit ein. FOTO: Laaser (Archiv)
Wassenberg. Neues beim Markt am dritten Adventswochenende: Weihnachtliches Angebot in Holzbuden gibt es auf vier Plätzen, verbunden vom allgemeinen "Basar". Von Angelika Hahn

Verlängert um einen Abend und mit geändertem Konzept wird sich der Wassenberger Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende präsentieren. Wie Georg Hensges, Vorsitzender des federführenden Gewerbevereins, im RP-Gespräch berichtete, soll das Ganze eine Kombination werden aus einem Markt mit rein weihnachtlichem Angebot ausschließlich an neu angeschafften Holzbuden und einem kommerziell-jahrmarktähnlichen "Basar".

Erstmals nach längerer Zeit wird wieder der Roßtorplatz einbezogen. Der gesamte Markt wird sich vom Gondelweiher über Graf-Gerhard-Straße und Kirchstraße bis hin zu Roßtor- und Stiftsplatz erstrecken. Auf vier Plätzen wird mit adventlichen Köstlichkeiten und Kunstgewerbe ein typisches Vorweihnachtsangebot in adventlich gestalteten Holzbuden vorbereitet.

"Wir haben die Verantwortung für diese Bereiche aufgeteilt", berichtet Hensges. Am Gondelweiher organisiert der Pächter des alten Freibadgeländes vom Bistro-Restaurant Froschkönig den Marktbereich. Für die Gestaltung auf dem kleinen Platz vor der Firma gold-fire Flesch auf der Graf-Gerhard-Straße haben sich Georg Hensges und Hermann Flesch einiges einfallen lassen: vom frisch am Stand zubereiteten Nudelimbiss bis hin zum Verkauf des angesagten Schokoladenwerkzeugs. Überraschung: Dort wird auch der "Stern von Ophoven", den beide von der Kinderkrebshilfe erstanden haben, wieder glänzen. Die IG Ophoven wird ebenfalls vertreten sein. Auf dem Roßtorplatz organisiert die dortige Gastronomie unter Federführung des Braukellers die weihnachtliche Budenstadt. Auch eine Bühne für Livemusik wird aufgebaut, wo am Freitag, 11. Dezember, um 19 Uhr der Markt eröffnet wird. Auf dem Stiftsplatz lädt die Pfarrgemeinde wieder zu einem kleinen Markt ein.

Die Firma Nori aus Erkelenz organisiert den "Basar" genannten allgemeinen Markt auf Graf-Gerhard und Kirchstraße. Auch Vereine und die Schulen wollten sich wieder mit Ständen beteiligen. Clou am Samstag ab 20 Uhr ist erstmals ein Feuerwerk vom Bergfried. Der Markt wird Samstag, 13 bis 20 Uhr, und Sonntag, 11 bis 18 Uhr, geöffnet sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Feuerwerk zum Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.