| 00.00 Uhr

Wassenberg
Flucht und Heimat - ein Puzzle, das verbindet

Wassenberg: Flucht und Heimat - ein Puzzle, das verbindet
CAJ-Mitglieder arbeiteten zusammen mit Flüchtlingskindern in der Wassenberger Unterkunft an Puzzleteilen. FOTO: CAJ
Wassenberg. Die CAJ-Gruppe Myhl hatte eine kreative Idee zur aktuellen Flüchtlingsproblematik: ein Puzzle. Flüchtlingskinder machten mit. Von Angelika Hahn

Jeder Einzelne ist ein wichtiger Teil des Puzzles Menschheit - diese Botschaft wollen Mitglieder der CAJ-Gruppe (Christliche Arbeiterjugend) Myhl mit einer interessanten Aktion vermitteln. Sie haben sich das Jahresthema "Flucht und Heimat" gesetzt. "Ein Thema, was uns alle beschäftigt, was für jeden von Bedeutung ist", schreiben Lukas, Thomas, Nora und Laura von der CAJ-Gruppe über ihr Projekt. "Jeder hat eine Heimat, und sie verlassen zu müssen, möchte sich keiner vorstellen. Doch die Flucht ist für einige Realität. Wir haben uns eine Aktion ausgedacht, die die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Menschen darstellt. Anhand eines Puzzles soll die Wichtigkeit jedes Einzelnen dargestellt und so, auf dessen Lebenssituation hingewiesen werden."

Zuerst wurden die großen Puzzleteile an einheimische Kinder, Erwachsene und Jugendliche verteilt mit der Aufgabe: Bemale, beklebe oder beschreibe das Puzzleteil zu den Fragen "Was ist das Wichtigste für dich im Leben?", "Was macht Dein Leben aus?" und "Was ist für Dich einfach besonders?". Die Teilnehmer sollten zeigen, welchen Einfluss die Heimat auf ihr Leben hat. Gar nicht so leicht, wie sich herausstellte.

Kinder malten auf Puzzleteile, was sie mit dem Thema Heimat und Flucht verbinden. Die Bilder werden zugunsten der Flüchtlingshilfe verkauft. FOTO: CAJ

Dann wurde die Aktion in Kooperation mit dem Flüchtlingsnetzwerk Wassenberg auch den Flüchtlingen in der Unterkunft in Rosenthal angeboten. Und die Jugendlichen machten eine erstaunliche Erfahrung. "Es war schön zu sehen, dass so viele Kinder Interesse zeigten und uns aufmerksam zuhörten, als wir ihnen die Aufgabe erklärten. Nach kurzem Überlegen fingen alle an, sich Stift, Farbe und Pinsel zu nehmen und loszumalen." Viele einzigartige und bunte Puzzleteile kamen schnell zusammen, und alle Kinder wollten noch eins bemalen. "Das Beste an diesem Tag war zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder die Puzzleteile bemalten, auch wenn Sprachbarrieren teilweise vorhanden waren", berichten die CAJ'ler. "Mit Händen und Füßen konnten wir uns alle verstehen." Da es allen so viel Spaß gemacht hatte, wurde die Aktion direkt an einem weiteren Tag fortgesetzt.

Ziel der Puzzle-Aktion sei ein "Gesamtkunstwerk", berichten die jungen Leute. "Uns liegt am Herzen, die Gleichheit aller Menschen, die durch die Form der Puzzleteile dargestellt wird, gleichzeitig aber auch ihre Individualität, die durch das Bemalen hervorgehoben wird, in einem Werk zu repräsentieren, das zum Nachdenken anregt." Das vollendete Puzzle wird auf Postkarten gedruckt, die - zusammen mit den einzelnen Puzzleteilen - auf dem Gemeindefest zur Glockenweihe in Myhl am 30. August verkauft werden. Der Erlös kommt dem Flüchtlingsnetzwerk Wassenberg zugute.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Flucht und Heimat - ein Puzzle, das verbindet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.