| 00.00 Uhr

Wassenberg
Flüchtlingsnetzwerk neu im Web

Wassenberg. Im September 2014 hat sich die Initiative Flüchtlingsnetzwerk Wassenberg gegründet. Dabei sind nicht nur die beiden christlichen Gemeinden, sondern auch rund 80 ehrenamtliche Mitarbeiter, die Neuankömmlingen in verschiedenen Bereichen Hilfestellung geben wollen. Jetzt trafen sich die Mitglieder im evangelischen Campanushaus, um die Situation der fast 300 Menschen, die im letzten Jahr nach Wassenberg gekommen sind, zu erörtern.

Die Hauptverantwortlichen Jutta Schwinkendorf, Irmgard Stieding und Hans-Joachim Schwabe schilderten die aktuelle Situation. "Man muss wissen, dass Flüchtling nicht gleich Flüchtling ist. Auch bei diesen Menschen gibt es kulturelle Unterschiede", sagte Jutta Schwinkendorf. Daher sei man froh, dass sich so viele Wassenberger in den verschiedensten Bereichen einsetzen, um den Menschen zu helfen. "Wir haben ein hektisches Jahr hinter uns. Es geht da oft um Behördengänge oder Arztbesuche, die aufgrund der Sprache für so manch einen Flüchtling schwer sind", erklärte Schwinkendorf.

Wie vielfältig der Aufgabenbereich für die Mitarbeiter ist, wurde im Laufe des Abends klar. So gibt es eine Deutsch- und Kommunikationsgruppe, um die Sprachbarrieren abzubauen, die von Irmgard Stieding geleitet wird. Aber gerade bei jüngeren Flüchtlingen steht ja auch der Sport im Vordergrund. Da tut sich der Verein Concordia Birgelen hervor, unter der Federführung von Marcel Verbocket und Anna Hellwig. Unter dem Namen "Schacht 5 United" gibt es sogar eine eigene Mannschaft. Für die Kicker wären Fußballschuhspenden sehr willkommen, hieß es.

Doch die Arbeitsbereiche sind noch wesentlich vielfältiger. So gibt es eine Kleiderkammer, einen Besuchs- und Begleitdienst und in Sonderfällen Einzelfallhilfe. Damit sich Interessierte nun besser informieren können, hat Lukas Thüring die Homepage des Flüchtlingsnetzwerks Wassenberg jetzt noch einmal verbessert. Dort erhält man wichtigen Informationen zu diesem Thema.

Vorab besteht aber zusätzlich die Möglichkeit, sich bei Jutta Schwinkendorf unter Telefon 02432 9074740 oder auch bei Irmgard Stieding, Telefon 02432 3504 zu erkundigen.

www.fluechtlingsnetzwerk- wassenberg.de

(mimo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Flüchtlingsnetzwerk neu im Web


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.