| 00.00 Uhr

Wassenberg
Genießen mit einem Herz für Kinder

Wassenberg. Die Schauspielerin Uschi Glas wurde gestern Abend zum Auftakt des Schlemmer-Markts mit der "Goldenen Schlemmer-Ente" ausgezeichnet. Der Preis gilt ihrem sozialen Engagement für gesundes Schulfrühstück im Verein "brotZeit". Von Angelika Hahn

"Ich konnte mir nicht vorstellen, was hier los ist", sagte angesichts der Menschenmenge Uschi Glas, die zum Auftakt des 23. Schlemmer-Marktes Rhein-Maas gestern Abend auf dem Wassenberger Roßtorplatz die "Goldene Schlemmer-Ente" in Empfang nahm. Mit der populären, seit rund 50 Jahren aktiven Schauspielerin bekam zum ersten Mal nach Köchen, Kennern und prominenten Genießern eine bekannte Künstlerin die "Ente" für ihr soziales Engagement. Und das heißt "brotZeit".

Der von Glas und ihrem Ehemann Dieter Hermann gegründete Verein ermöglicht Grundschulkindern aus sozial schwierigen Verhältnissen allmorgendlich vor dem Unterrichtsbeginn ein gesundes Frühstück. Mehr noch: Für "brotZeit" stehen engagierte Senioren ab 6.30 Uhr in den Schulen, um das Frühstück vorzubereiten. Sie knüpfen Kontakte zu den Kindern und investieren zudem Zeit etwa für die Hausaufgabenbetreuung. Der Name "brotZeit" ist deshalb von doppelter Bedeutung.

Nach der Begrüßung durch Wassenbergs Bürgermeister Manfred Winkens würdigte Landrat Stephan Pusch in seiner Laudatio Uschi Glas als "überaus engagierten, motivierten und motivierenden Menschen mit einer stark ausgeprägten sozialen Ader, eine starke Frau, die etwas bewegt". Pusch sprach - wie Uschi Glas später im Gespräch mit Moderator Dieter Schuhmachers - den Auslöser ihres Engagements an: Die Betroffenheit nach einem Rundfunkbericht über die vielen Kinder, die morgens hungrig zur Schule kommen. Pusch: "Sie haben konkret und entschlossen die Initiative ergriffen. Sie haben sich erst einmal schlau gemacht und sind danach wirklich aktiv geworden." Und Uschi Glas habe Sponsoren und Mitstreiter gesucht und gefunden. "Sie haben Seniorinnen und Senioren für ein Engagement bei ,brotZeit' motivieren können. Sage und schreibe 1000 sind es inzwischen. Nach der Devise ,Gemeinsam sind wir stark' machen sie alle zusammen es möglich, dass aktuell rund 6500 Kinder in circa 150 Schulen in Deutschland täglich ein Frühstück erhalten können."

Uschi Glas erzählte dann selbst, wie sie die Information, dass bis zu 5000 Kinder in München hungrig zur Schule kommen, schockiert habe. Sie nahm Kontakt mit Schulleitern auf. Die sagten ihr, dass sie sich Zwieback wünschten als "Erste Hilfe" für die oft massiv unterzuckerten Kinder. Und so begann sie, Zwiebackspenden zu organisieren. Glas: "Aber wir wollten die Kinder nicht auf Dauer mit Zweiback abspeisen." Und so suchte sie Mitstreiter für das Frühstücksprojekt. Ihr bekannter Name half, große Lebensmittelketten und Firmen als Spender ins Boot zu holen, aber auch die vielen Senioren als Helfer, für die die Aktion ebenfalls eine Bereicherung sei. "Wenn wir die Senioren nicht hätten, ginge es nicht", sagt Glas. "Jedes Jahr laden wir zu einem Dankeschön-Abendessen alle Helfer in den jeweiligen Städten ein." "brotZeit" - ein Generationen verbindendes Projekt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Genießen mit einem Herz für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.