| 00.00 Uhr

Wassenberg
Haus eine Nacht lang unbewohnbar

Wassenberg: Haus eine Nacht lang unbewohnbar
Der Einsatz der Löscheinheit Wassenberg am Dienstag kurz vor Mitternacht dauerte rund anderthalb Stunden. FOTO: Uwe Heldens
Wassenberg. Brand in der Garage eines Einfamilienhauses an der Roermonder Straße.

Zu einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Roermonder Straße wurde die Feuerwehr am Dienstagabend um 23.25 Uhr alarmiert. Aus dem Haus drang bereits beim Eintreffen der Wehrleute starker Qualm, berichtete Wehrleiter Holger Röthling nach dem Einsatz. Gottlob hatte die Bewohnerin des Hauses mit zwei Kindern und einem Hund rechtzeitig unbeschadet das Haus verlassen können. Nachbarn hatten die Wehr gerufen.

Zwei Trupps mit Atemschutz verschafften sich über die Haustür, eine Balkontür auf der Hausrückseite und eine Garagentür Zugang ins Haus. Sie stellten fest, dass in der im Kellerbereich gelegenen Garage ein Feuer entstanden war. Die Garage sei als Abstellraum genutzt worden. Über die Brandursache könne noch nichts gesagt werde, sagte Röthling gestern. Die Ermittlungen laufen noch.

Den Wehrleuten gelang es, den Brand schnell zu löschen, umfangreiche Lüftungsmaßnahmen waren nötig. Da die Hauptstromzuführung durchgeschmort war, gab es weder Strom und Licht noch Heizung. Die Bewohner kamen für die Nacht bei Nachbarn unter. Vor Ort waren neben 26 Leuten der Feuerwehr-Löscheinheit Wassenberg und der Informationseinheit auch Polizei, Ordnungsamt und Rettungsdienst. Der Einsatz dauerte laut Röthling bis gegen 1 Uhr früh.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Haus eine Nacht lang unbewohnbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.