| 00.00 Uhr

Wassenberg
"ideen/Reich" die Innenstadt beleben

Wassenberg. Iris Jansens Geschäft mit dem findigen Namen nimmt das neue Marketingkonzept der Stadt ernst. In ihrem vor kurzem eröffneten Geschäft bietet sie vieles, was das Zuhause verschönt. Und setzt auf individuellen Service. Das kommt an. Von Angelika Hahn

Ein sonniger Herbstvormittag in der Wassenberger Innenstadt: In Iris Jansens Geschäft für Wohnideen, Dekoration und Accessoires auf der Graf-Gerhard-Straße herrscht reger Kundenbetrieb. Zwei Damen in Nordic Walking-Kluft schauen eben mal spontan vorbei, ob für sie Neues, Interessantes im Angebot ist. Und werden fündig: Eine Jacke und zwei dekorative Halstücher darf die Geschäftsfrau zurücklegen. Auch eine andere Kundin scheint nicht zum ersten Mal ins Geschäft zu kommen. Tässchen Kaffee gefällig? - Iris Jansen weiß, dass persönliche Atmosphäre und individueller Service zum Erfolgsgeheimnis ihres Geschäftes gehören, das am 9. September eröffnet hat.

"ideen/Reich" - der Name des Ladens ist Programm für die gebürtige Wassenbergerin, die seit 30 Jahren in Myhl wohnt und deren Geschäftsprofil genau in das Konzept passt, mit dem die Stadt Wassenberg die Innenstadt mit zuletzt vielen leerstehenden Ladenlokalen wiederbeleben will: Kunden das bieten, was es nicht an jeder Ecke gibt, die besonderen Nischen entdecken und füllen - diese Stichworte hatte Marketing-Professor Harald Ross der Stadt bekanntlich als Leitlinie empfohlen, "ideen/Reich" befolgt sie. Und zwar ohne dass Iris Jansen vom städtischen Marketingteam gedrängt werden musste. Sie wurde selbst aktiv, griff zu als Mieterin. Weil sie in Angebot und Lage Chancen sieht.

Vor einem Jahr erst machte sich die Groß- und Außenhandelskauffrau mit einem kleinen Laden für Wohnaccessoires in Myhl selbstständig, der auch nach der Expansion weiterläuft. Sie sei schon immer kreativ gewesen, erzählt Jansen, habe Dekostücke für sich und Bekannte hergestellt und zu Hause in Myhl zu kleinen Adventsausstellungen eingeladen. "Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht und den Schritt bisher nicht bereut", sagt sie. "Einige haben mich zwar gefragt ,Warum gehst Du mit dem Geschäft nach Wassenberg, die Stadt ist doch tot.'" Die Unkenrufe hielten sie nicht ab. "Ich bin Wassenbergerin", sagt sie überzeugt, "und eine gewisse Risikobereitschaft gehört halt zum Geschäftsleben."

Bislang erlebt sie ohnehin kein "totes Wassenberg". Den geplanten Straßenumbau sieht sie zudem als Chance fürs Geschäft. Ihre Kunden kommen auch nicht nur aus der Stadt. Mundpropaganda habe schon zu einem Kundenkreis aus der Großregion geführt. Es sind vornehmlich Frauen, die schöne Dinge lieben. Auch auf den neuen Wassenberger Abendmärkten hat sich Iris Jansen bekannt gemacht.

Dekoartikel für die Wohnung, Kissen, Decken in vielfältiger Form, aber auch Modeschmuck, Handtaschen, Uhren, Schals und ausgewählte Damenoberbekleidung bietet "ideen/Reich". Wichtig ist Iris Jansen ein regelmäßiger Wechsel im Angebot - der sich auch in der Gestaltung der kunstvoll arrangierten Auslagen niederschlägt, aber vor allem das Eingehen auf individuelle Wünsche. "Ich berate Kunden auch zu Hause bei der Wohnungsdekoration und stelle Artikel nach Kundenwünschen zusammen."

Über neue Deko-Trends informiert sich die Geschäftsfrau auf Messen, scheut dafür keine Anreise nach Hamburg oder München.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: "ideen/Reich" die Innenstadt beleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.