| 00.00 Uhr

Wassenberg
Junge Talente in der Manege entdeckt

Wassenberg. Die Abschlussvorstellungen zum Zirkusprojekt in der Wassenberger Grundschule Am Burgberg sorgten für Begeisterung bei den beifallfreudigen Familien der Kinder im Zelt am Gondelweiher.

Die Kinder wachsen regelrecht über sich hinaus. Sie haben ihre Klassenzimmer der Grundschule Am Burgberg gegen das Zirkuszelt eingetauscht und fühlen sich in der Manege wohl. Auch Schulleiterin Jutta Mauczok ist sichtlich begeistert und freut sich, was sie da zu sehen bekommt. Der Projektzirkus Regenbogen aus Heinsberg war zu Gast, alle vier Jahre nämlich gönnt die Schule den Kindern dieses Erlebnis, ein kleiner Zirkusartist zu werden.

Der Zirkus Regenbogen betreute die Wassenberger Kinder der Grundschule nun schon zum dritten Mal. Diese besondere Projektwoche stand unter dem Titel "Kinder trauen sich was (zu)". Das Projekt ist von vielen Eltern und dem Förderverein der Schule tatkräftig unterstützt worden, auch die Kinder leisteten ihren Beitrag beim Sponsorenlauf im vergangenen Jahr.

Das Zirkusteam um Simone und Nicklas Lagrin hat eine Woche lang eine Menge aus den Kindern herausgekitzelt. "Alle unsere 260 Kinder sind beteiligt", sagte am Rande der Vorstellung Jutta Mauczok. Aus den einen wurden lustige Clowns, die in der Manege auf lebhafte Art von Nicklas Lagrin unterstützt und perfekt in Szene gesetzt worden sind, die anderen wagten sich an spektakuläre Pyramiden, wussten mit Radschlag und Spagat zu überzeugen und trauten sich auch, am Reifen in der Luft ihre Kunststücke zu präsentieren.

Auch die geschickten Jongleure begeisterten das Publikum, das in der Hauptsache aus den Eltern und Großeltern der Schülerinnen und Schüler bestand.

Die mitreißende Show wurde schließlich immer irrer. Anmut und Geschick auf dem Drahtseil landeten vielfach als Fotos auf den Kameras des Publikums. Vor allem aber die unerschrockenen Feuerschlucker sorgten für atemberaubende Momente.

Obwohl die Kinder im Vorfeld der Shows sehr aufgeregt waren, schien diese Aufregung wie weggeblasen zu sein, als sie die Manege betraten. Die Kinder machten ihren Job hervorragend und begeisterten auf ganzer Linie.

Unterm Strich passten alle Vorstellungen zum Schulmotto, das die Kinder durch dieses Schuljahr begleitet. Es lautet "Kinder stark machen - jeden Tag ein Lächeln". Und lächeln sah man diesmal viele.

(back)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Junge Talente in der Manege entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.