| 00.00 Uhr

Wassenberg
Kaulards "Happy Sound" steckt das Publikum an

Wassenberg: Kaulards "Happy Sound" steckt das Publikum an
Hommage an James Last und Udo Jürgens: Rolf Kaulard bescherte mit 13 jungen Musikern einen beswingten Abend. FOTO: JÜRGEN LAASER
Wassenberg. 13-köpfiges Ensemble in der Betty-Reis-Gesamtschule.

Mehr als 200 Platten hat er veröffentlicht, mehr als 80 Millionen Tonträger verkauft. Rund 110 Alben in den deutschen Charts platziert, davon 46 sogar in den Top Ten. James Last verstarb 2015. Der Monschauer Musiker Rolf Kaulard hat sich dem mitreißenden "Happy Sound" verschrieben, der James Last so berühmt machte. 13 Musiker, überwiegend Profis, versammelt er in seinem Swing-Orchester, das er vor zwei Jahren gründete.

Auf Einladung der Stadt Wassenberg, der Anton-Heinen-Volkshochschule und des Kulturfördervereins gastierte das temperamentvolle Ensemble jetzt im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule.

Unverwechselbare Einfachheit und ein markanter Rhythmus machen den "Easy-Listening-Sound" aus, für den auch Kaulard steht. Der Künstler aus der Eifel-Region glaubt, dass die Musik, die vornehmlich in den 1960er und 1970er Jahren das Publikum begeisterte, noch immer "funktioniert".

"Ideal für Menschen, die Lust am Feiern haben", so Kaulard. Sein Anspruch an sich selbst und die 13 jungen Musiker, die in ihren weißen Anzügen und türkisfarbenen Hemden viele Blicke auf sich ziehen, ist hoch: erst dann zufrieden zu sein, wenn die Zuhörer mit der Energie und Leidenschaft für die Songs angesteckt wurden. Das gelingt dem Monschauer auch in Wassenberg. Das Medley "Happy Music", Lieder wie "A String of Pearls" oder auch "American Patrol", mit dem das Orchester an James Lasts Zeit in den Clubs der amerikanischen Besatzer erinnerte, kommen an beim Wassenberger Publikum. Das Eis ist schnell gebrochen. Kaulard ist nicht nur Bandleader. Er tanzt, wippt im Takt, macht mit James Lasts Leben bekannt, fordert zum Mitklatschen auf. "Wir freuen uns, heute in Wassenberg zu sein."

Mit "Wien bleibt Wien" entführt das Orchester die Zuhörer nach Österreich, mit dem Udo-Jürgens-Medley erweisen sie dem verstorbenen Sänger eine musikalische Hommage: "Mit 66 Jahren", "Ich war noch niemals in New York", "Griechischer Wein", "17 Jahr', blondes Haar". Wie sein großes Vorbild ist auch Kaulard musikalischer Allrounder - Beatles-Hits, Klassiker wie "Biscaya" oder "In the Mood" sowie ein Ausflug in die legendäre ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck durften in Wassenberg ebenso wenig fehlen wie "Wochenend' und Sonnenschein", die Amboss-Polka oder "Das ist die Liebe der Matrosen".

(DG)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Kaulards "Happy Sound" steckt das Publikum an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.