| 00.00 Uhr

Wassenberg
Kiesgrube: Siebmaschine brennt lichterloh

Wassenberg: Kiesgrube: Siebmaschine brennt lichterloh
Die Sortiermaschine für Kies und Abraummaterial brannte bei Eintreffen der Feuerwehr schon lichterloh. FOTO: Uwe Heldens
Wassenberg. Schon von weither sichtbar war am Montagabend der aus Richtungen Grenze aufsteigende Rauch. Als die Feuerwehr eintraf, brannte eine Siebmaschine in der Kiesgrube an der Rödger Bahn schon lichterloh, berichtete gestern Wehrleiter Holger Röthling.

Anwohner hatten die Einsatzleitstelle informiert. In der Nähe hatten sie auch vier junge Männer bemerkt, die Motorradhelme trugen und im Begriff waren, mit drei Motorrollern das Weite zu suchen. Als die Zeugen versuchten, die Verdächtigen daran zu hindern, kam es laut Bericht der Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Noch vor dem Eintreffen der Polizei konnten die Rollerfahrer über einen Waldweg in Richtung Rödger Bahn flüchten.

Die Polizei sucht nun diese Männer. Sie waren mit drei Motorrollern in den Farben Weiß, Blau und Weiß-Rot unterwegs. Alle vier Verdächtigen waren dunkel gekleidet. Drei trugen dunkle und einer einen weißen Helm, berichtet die Polizei. Zeugen, die Hinweise zur Entstehung des Brandes oder zu den Motorrollerfahrern geben können, bittet die Polizei, sich beim Kriminalkommissariat 1 in Heinsberg unter Telefon 02452 9200 zu melden.

Die Löscheinheiten Birgelen und Wassenberg waren unter Leitung von Konrad Schlösser mit 31 Aktiven rund anderthalb Stunden im Einsatz. Da Hydrauliköl in einem Tank überhitzt war und heruntergekühlt werden musste, wurden die Löscharbeiten erschwert.

(aha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Kiesgrube: Siebmaschine brennt lichterloh


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.