| 00.00 Uhr

Wassenberg
Kinder haben Spielzeuge aus Müll erfunden

Wassenberg: Kinder haben Spielzeuge aus Müll erfunden
Kinder des Birgelener Kindergartens von zwei bis sechs Jahren haben sich an dem Projekt beteiligt und zeigen stolz die Siegerurkunde. FOTO: Kindergarten St. Lambertus
Wassenberg. Katholischer Kindergarten St. Lambertus Birgelen erreicht wieder einen 1. Preis beim Wettbewerb "Kids kreativ".

Der katholische Kindergarten St. Lambertus Birgelen hat es wieder geschafft: Nach 2014 mit dem 1. Platz, 2015 mit einem 2. Platz, 2016 mit dem 1. Platz gab es auch in diesem Jahr wieder einen ersten Platz im Wettbewerb "Kids Kreativ" der Fraunhofer-Gesellschaft.

Nach dem Bau einer 13 Meter langen Kugelbahn aus alten Abflussrohren auf dem Außengelände beteiligten sich 58 Familien an dem Projekt "Ein Spielzeug aus Müll". Viele erstellten sogar schon eigene Dokumentationen. Aus 60 verschiedenen, kreativen Modellen entstand ein eigener Spielzeugkatalog. "Dieses Projekt hat gezeigt, wie intensiv die Kinder ihr Forscherwissen und ihren Forscherdrang mit in die Familien transportieren", heißt es in der Mitteilung des Kindergartens.

Die Fraunhofer Gesellschaft schrieb der Einrichtung: "Wir sind von eurem Projekt sehr begeistert. Die Entwicklung, von den ersten Überlegungen an bis zur Fertigstellung war beeindruckend. Ihr habt euch alle gemeinsam intensiv mit dem Thema beschäftigt und alles hat prima geklappt."

82 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren haben an diesem Projekt mitgearbeitet, sich mit ihren Ideen und ihrem Wissen eingebracht. Sie können sich über einen 500-Euro-Gutschein und zwei Magnetbaukästen freuen. Und natürlich über die Auszeichnung des 1. Platzes. Die Ziele des Wettbewerbes beschreibt die Fraunhofer-Gesellschaft so: kindliche Fragestellungen aufgreifen und Kinder staunen lassen, Faszination für Naturwissenschaften und Technik schon im Kindergarten wecken, die gesamte Persönlichkeit von Jungen und Mädchen im Blick haben und fördern, Handlungsorientierung und forschendes Lernen durch den Einsatz von Experimenten, kindgemäße Sachlichkeit und Begrifflichkeit fördern, nachhaltiges Lernen (vom Einfachen zum Komplexen), Freude am Experimentieren wecken, Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten kennenlernen.

Dies sind auch Ziele des Birgelener Kindergartens, der schon seit 2012 erfolgreich mit den Zwei- bis Sechsjährigen "Haus der kleinen Forscher" ist und an verschiedenen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen hat.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Kinder haben Spielzeuge aus Müll erfunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.