| 00.00 Uhr

Wassenberg
Kitschen nimmt Abschied beim Konzert des Quartettvereins

Wassenberg. Weihnachtskonzert des Quartettvereins Myhl mit Gästen: Autoharpspieler Alexandre Zindel und Musikerfamilie Schell.

In zweierlei Hinsicht wird das traditionelle vorweihnachtliche Konzert des Quartettverein Myhl am dritten Advent, 17. Dezember, 17 Uhr, im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule einen Einschnitt markieren. Es wird wohl die letzte Veranstaltung in Regie des bisherigen Kulturfördervereins werden, und dessen Mitgründer Hermann-Josef Kitschen wird nach 35 Jahren Chorleitung den Dirigentenstab niederlegen.

Der Chor, so Kitschen im Gespräch mit der Redaktion, werde einen Streifzug durch die Welt der weihnachtlichen Melodien aus verschiedenen Zeiten und Ländern der Welt bieten. Aber auch besondere Gäste werden das Programm bereichern: der Autoharp-Singer Alexandre Zindel sowie die Musikerfamilie Schell. Alexandre Zindel, geboren 1971, studierter Sänger und Musiker, ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument, mit einer feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannter Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Musikalische Geschichten in Deutsch, Französisch und Englisch von langer Tradition und zeitloser Schönheit erklingen. Die Autoharp ist ein 36-saitiges Folkinstrument, das in Deutschland erfunden wurde und einmal Volkszither hieß. Sie klingt wunderbar voll wie zwei Gitarren und dann wieder zart wie eine Zither. Einzig in den USA hat sie Verbreitung gefunden.

Die aus Erkelenz kommende Musikerfamilie Schell wird beim diesjährigen Weihnachtskonzert mitwirken. Vater Andreas Schell, Pianist und Dozent der Kreismusikschule Heinsberg, tritt mit seinen Kindern Jana (15) und Lian Elias (13) auf. Beide Kinder spielen Klavier und verschiedene Streichinstrumente und begeistern das Publikum durch ihre Stimmen. In der Vergangenheit erzielten sie bereits viele Erfolge und besitzen eine stattliche Sammlung von Preisen.

Karten für das Weihnachtskonzert des Quartettvereins Myhl kosten 10 Euro (ermäßigt 3 Euro). Karten im Vorverkauf gibt es bei allen Sängern, der Stadtverwaltung Wassenberg, Media Ecke Kunath in Wassenberg und im Café Idemarie in Myhl

(aha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Kitschen nimmt Abschied beim Konzert des Quartettvereins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.