| 00.00 Uhr

Wassenberg
Komitee bereitet Partnerschaftsjubiläum vor

Wassenberg. Im Mai 2018 soll in Wassenberg das 50-jährige Bestehen gefeiert werden. Kontakte zu Highworth vertieft. Von Willi Spichartz

Zuerst die Arbeit, dann das kulinarische Vergnügen: Das Partnerschaftskomitee Wassenberg traf in seiner Mitgliederversammlung in der Gesamtschule erste Vorbereitungen für das 50-jährige Bestehen der Freundschaftsbande zum französischen Pontorson in der Normandie, das im Mai 2018 in Wassenberg gefeiert wird. Komitee-Vorsitzender Sepp Becker kündigte an, dass der schon traditionelle Fotokalender für das Jubeljahr Bilder aus beiden Städten zeigen wird.

Während das Kalte Buffet wartete, servierte man zur Versammlung den rund 60 Teilnehmern neben alkoholfreien Getränken schon mal französischen Rot- und Weißwein - stimmungsvoll-passend zu den positiven Berichten über die zurückliegenden Begegnungen, deren Schwerpunkt die "Europatage" vom 5. bis 8. Mai im heimischen Wassenberg bildeten. 47 Europa-Freunde waren dazu aus Pontorson im Departement Manche an die Rur gekommen, zwölf aus dem englischen Highworth südwestlich von Oxford, mit dem die beiden Städte seit 2010 einen Dreierbund bilden.

Einen kurzen Rückblick hielt Sepp Becker auf die vergangenen 20 Jahre - diese Zeit sind Hildegard und Ulrich Gütte bereits Mitglieder des Partnerschafts-Komitees, Dank und Präsente belohnten die zahlreiche Aktivitäten des Paars. Auch Agnes und Ewald Schmitz sind 20 Jahre im Komitee, konnten aber leider nicht anwesend sein.

Die partnerschaftlichen Begegnungen in Frankreich und Deutschland (immer von Christi Himmelfahrt bis zum Sonntag) sind nicht nur Feieranlässe - jeweils am Freitag beschäftigen sich Arbeitsgruppen mit europapolitischen Fragen wie dem Brexit, der Finanzpolitik und aktuellen Problemen wie zuletzt der Flüchtlingspolitik. Dafür gibt es solide Zuschüsse des EU-Projekts "Europa für Bürgerinnen und Bürger".

Und dass die Begegnungen jeweils, wie die Mitgliederversammlung auch, in der Betty-Reis-Gesamtschule stattfinden, ist kein Zufall, denn die Schule ist mit Schülerbegegnungen unmittelbar beteiligt. Über die abgelaufenen und die zukünftigen Austausch-Programme berichtete denn auch Schulleiterin Dr. Karin Hilgers als Stellvertretende Vorsitzende des Komitees.

Der jüngste Besuch einer Wassenberger Delegation in Pontorson fand im Oktober statt, um Koordinierungsgespräche zu führen und den traditionellen "Prix de Wassenberg" beim Pferde-Trabrennen zu überreichen.

Offenbar keinen Zweifel gibt es daran, dass das südwestenglische Highworth der Dritte im Partner-Bund bleiben wird, obwohl sich dessen (historische) Grafschaft Wiltshire im Juni mit 52,5 Prozent für den Brexit entschieden hat. Denn schon im September reiste eine Wassenberger Delegation mit der Musikgruppe "3 Männ Sing" zum Highworth-Festival. Aus Highworth kam kürzlich der Wunsch, mit einer Delegation im Oktober 2017 Wassenberg besuchen zu können. Exit aus einer Partnerschaft sieht anders aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Komitee bereitet Partnerschaftsjubiläum vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.