| 00.00 Uhr

Wassenberg
Lang gehegter Wunsch erfüllt sich

Wassenberg: Lang gehegter Wunsch erfüllt sich
Alle Akteure gemeinsam auf der Bühne des Wassenberger Gesamtschul-Forums: "Quod Libet" und "3 Männ Sing" verbreiteten Spielfreude. FOTO: Jörg Knappe
Wassenberg. Die Bands "Quod Libet" und "3 Männ Sing" gestalteten ein gemeinsames Konzert im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule. Zwei Jahre haben beide Gruppe den Auftritt geplant. Jetzt klappte es. Das Programm mit vielen Ohrwürmern kam an. Von Daniela Giess

Ein paar kurze Telefonate, um das musikalische Repertoire abzusprechen. Ein bisschen Zeit vor dem gemeinsamen Konzert, um zu üben. Die Bandmitglieder der Wegberger Formation "Quod Libet" und "3 Männ Sing" aus Wassenberg kamen ohne Proben-Termine aus, um im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule einen langgehegten Wunsch endlich wahr werden zu lassen: zusammen auf der Bühne zu stehen und das Publikum mit mitreißender Popmusik zu begeistern.

"Seit zwei Jahren haben wir das schon geplant, aber es hat bisher leider nie geklappt", verriet Quod-Libet-Frontmann Johannes Jentgens. Einen unterhaltsamen Abend lang wurde das Schul-Forum zur gut gefüllten Konzert-Halle. Stücke wie Mark Knopflers "Irish Boy" und "Local Hero", die sanfte Riverdance-Ballade "Down by the Sally Gardens" oder "A Heart in New York" aus der Feder von Simon & Garfunkel kamen an beim Wassenberger Publikum.

Für den großen Auftritt beim Gemeinschaftskonzert hatte "Quod Libet" ("Wie es beliebt") um familiäre Verstärkung gebeten. Neben Johannes Jentgens (Gitarren und Gesang), seiner Ehefrau Kathrin (Flöten und Gesang) sowie seinem Zwillingsbruder Thomas (Percussions) stand auch sein Neffe und Patenkind Sven auf der Bühne. "Er hat Schlagzeug studiert und ist als Berufsmusiker tätig", sagte Johannes Jentgens.

So sorgten diesmal insgesamt zehn Quod-Libet-Musiker für stimmungsvolle Klänge, wobei Gabi Lindholm aus Myhl (Gitarre und Gesang) bei "Fields of Gold", im Original von Police-Sänger Sting, ihren großen Auftritt hatte. Herbert Grönemeyers "Mensch" sowie Amy Macdonalds Hit "This is the life" vermittelten einen Eindruck der großen musikalischen Bandbreite der Hobbymusiker aus der Grenzlandringstadt. Kleiner Wermutstropfen: Für Gitarrist Wolfgang Schaffrath und Keyboarder Stefan Bimmermann war es einer der letzten Auftritte - beide Musiker werden "Quod Libet" bald verlassen, um sich anderen musikalischen Projekten zuzuwenden. Bimmermann begleitet unter anderem Comedian Christian Pape aus Beeck als Bühnenpartner. "Zurzeit suchen wir zwei Nachfolger", erklärte Johannes Jentgens. Bereits seit 1987 besteht "Quod Libet", versteht sich dabei als musikalische "Freundesclique". "Sonst würde das Ganze gar nicht funktionieren." Nach einem gemeinsamen Stück mit "Quod Libet" gehörte die Bühne im Schul-Forum "3 Männ Sing". Für Hans-Bernd und Martin Wallraven sowie Stefan Langerbeins ist der Name Programm.

Deutsch, Mundart und Englisch sind die Sprachen, derer sich das beliebte Trio, das seit acht Jahren besteht, gern bedient. "Mrs. Robinson", der Welthit des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel, löste dabei ebenso viel Begeisterung in den Publikumsreihen aus wie Elvis Presleys legendäre "Blue Suede Shoes".

Die Zuhörer genossen das rundum gelungene Gemeinschaftskonzert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Lang gehegter Wunsch erfüllt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.