| 00.00 Uhr

Wassenberg
Neues Team, Bewährtes für Schlemmer

Wassenberg: Neues Team, Bewährtes für Schlemmer
Nelson Müller FOTO: Michael Lübke
Wassenberg. Der August-Klassiker "Schlemmer-Markt Rhein-Maas" lockt mit bekannten Anbietern und Spitzenkoch Nelson Müller als "Enten"-Preisträger vom 11. bis 14. August nach Wassenberg. Neu am Sonntag: Überraschungen für Kinder. Von Angelika Hahn

Der August naht und damit der Wassenberger Schlemmer-Markt Rhein-Maas, der am zweiten Augustwochenende wieder vier Tage lang die Genießer auf den Roßtorplatz und an den Patersgraben ziehen wird. Wenn Tausendsassa Nelson Müller, der als Restaurantbesitzer, TV-Koch, Sänger und Musiker in den vergangenen Jahren einen beispiellosen Popularitätsschub erlebte, am Eröffnungstag, Donnerstag, 11. August, um 19.30 Uhr, die Goldene Schlemmerente in Empfang nimmt, wird man auf dem Roßtorplatz nicht treten können, das scheint jetzt schon sicher.

Nelson Müller braucht man Wassenberg und seinen Schlemmer-Markt übrigens nicht mehr vorzustellen, zählte er mit prominenten Kollegen doch 2010 zu den Teilnehmern der Aktion "Spitzenköche für Afrika" für die Karlheinz-Böhm-Stiftung beim Schlemmer-Markt. Schließlich würdigt die Laudatio im Programmheft auch das soziale Engagement des 1979 in Ghana Geborenen in seiner Wahlheimat Essen. Als Vierjähriger kam er nach Deutschland, wuchs in der Pflegefamilie Müller in Stuttgart auf, deren Namen er später annahm, noch bevor ihn seine Pflegeeltern 2013 offiziell adoptierten. Müller, der in seinen beiden Essener Restaurants sowohl die exklusive Kulinarik wie auch die bodenständige Hausmannskost des Ruhrgebiets pflegt, ist nicht nur am Herd topfit, als Moderator einer ZDF-Dokumentation etwa sah er als Anwalt der Verbraucher auch schon Discountern in Sachen Lebensmittelqualität auf die Finger.

Uschi Glas FOTO: Laaser Jürgen

Aber der Wassenberger Schlemmer-Markt lebt nicht nur von TV-Prominenz, sondern vom 11. bis 14. August auch von den rund 20 Anbietern aus Wassenberg und der Großregion, die zu Menüs und Kostproben unterschiedlichster Art einladen. Bei Lektüre des Programms fällt auf, dass es mittlerweile einen festen Stamm an Teilnehmern gibt, die die Gäste seit etlichen Jahren verwöhnen - mit stets neuen Kreationen, versteht sich.

Aus Wassenberg sind das die Gastronomie des Mit-Organisators, Landhaus (Hans) Brender, dessen Nachbarn Restaurant Braukeller und Brauerei am Roßtor (nicht nur) mit ihren Bierspezialitäten, die Restaurants Tante Lucie und Ohlenforst (Effeld). Kasteel Daelenbroeck aus Roerdalen sowie Pascalle und Marcus Schmidt aus Stevenswaert vertreten erneut die Niederlande. Ebenfalls kaum wegzudenken vom Schlemmermarkt ist Sternekoch Rainer Hensen aus Heinsberg-Randerath, der in diesem Jahr sein Gourmetrestaurant St. Jacques und dessen neuen Küchenchef Alexander Wulf in den Blick rückt. Das Alte Brauhaus Unterbruch gehört ebenfalls erneut zu dem Akteuren. International mediterrane Küche präsentiert als weiterer Gast aus der Nachbarschaft das Restaurant Picasso aus Oberbruch.

Traditionell geht es in Wassenberg auch um die passenden Zutaten, Gewürze und Getränke, präsentiert unter anderem vom Salzimport Schweizer, Cocktailservice Blum, der Imkerei Liévre und der Wein- und Sektmanufaktur Zöller-Lagas. "Der Schneebesen" aus Geilenkirchen und die Fleischerei Esser (Erkelenz) repräsentieren den Partyservice-Sektor. Und "LebensArt" aus Wegberg stellt Parlinen, Tees und Feinkost-Angebote vor.

Alfons Schuhbeck FOTO: Laaser Jürgen

"Am Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr laden wir in diesem Jahr erstmals zu einem Kindertag mit Überraschungen für die Kleinen ein, auch Stadtmaskottchen Sammy, der Sämling, wird dabei sein", kündigt Hans Brender an.

Der Gastronom ist übrigens nicht mehr Alleinorganisator des Schlemmer-Marktes. Im Frühjahr gründete sich der Verein "Kulinarische Gemeinschaft Am Roßtor", um die Organisation ganz im Sinne Brenders "auf mehrere Schultern zu verteilen", Brender bleibt als Geschäftsführer aktiv, Vorsitzender ist Ulrich Haas, Fachlehrer für Ernährung/Hauswirtschaft. Die neue Gemeinschaft will, wie berichtet, über den Schlemmer-Markt hinaus den Roßtorplatz auch zwischendurch mit Veranstaltungen beleben - kulinarisch und kulturell.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Neues Team, Bewährtes für Schlemmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.